bomb-cold-war.jpg

Szene aus Netflix-Dokuserie "Turning Point: The Bomb and the Cold War"

© Netflix

News

"Wendepunkt": Netflix-Dokuserie über den Kalten Krieg

Die Serie erhellt ein düsteres Kapitel der Weltgeschichte und ordnet aktuelle Ereignisse vor historischem Hintergrund ein.

von

Franco Schedl
Franco Schedl

02/26/2024, 09:05 AM

Unter dem deutschen Titel "Wendepunkt - Die Bombe und der Kalte Krieg"  (Originaltitel: "Turning Point: The Bomb and the Cold War") bekommen wir bald eine neunteilige Dokuserie von Netflix geboten, die uns erschreckende historische Realitäten vor Augen führt und zeigt, dass die angesprochene Thematik noch immer hochaktuell und bedrohlich ist.  Das macht bereits der Trailer deutlich:

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Zeitzeugen und Originalaufnahmen

Durch den russischen Überfall auf die Ukraine ist der Kalte Krieg erneut zu einem brandgefährlichen Krieg geworden. Regisseur Brian Knappenberger verknüpft in seiner umfassenden Serie historische Aufnahmen und Zeitzeugeninterviews mit dem aktuellen Kriegsgeschehen in der Ukraine und macht sie somit zu einem Augenöffner, der den Verlauf der Geschichte des Kalten Kriegs erklärt und zeigt wo wir heute stehen. 

Beginnend mit der Entwicklung der Atombombe während des Zweiten Weltkriegs und der dramatischen Verbreitung von Atomwaffen in den Jahrzehnten danach, zeichnet die Serie die Geschichte des Kalten Krieges nach vom Zweiten Weltkrieg über den Zusammenbruch der Sowjetunion bis hin zum Aufstieg von Wladimir Putin und der russischen Invasion in der Ukraine.

Auswirkungen des Kalten Krieges

Diese neunteilige Doku-Serie ist eine Erkundung des jahrzehntelangen Konflikts zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion, eingerahmt von aktuellen Ereignissen, die deutlich machen, dass wir die Auswirkungen des Kalten Krieges immer noch sehr stark spüren: Allen friedenerhaltenden Bemühungen der Nachkriegsjahre zum Trotz stehen sich die Ost-West-Antagonisten erneut gegenüber. Der Kalte Krieg scheint nie erloschen zu sein, sondern lodert seit dem russischen Überfall auf die Ukraine wieder heftig.

100 Interviews: Auch Selenskyj kommt zu Wort

Die Serie enthält mehr als 100 Interviews, die auf der ganzen Welt geführt wurden und sehr persönliche Geschichten enthüllen, die zeigen, wie sehr der Kalte Krieg das Leben verändert und die Weltgeschichte beeinflusst hat. Von Überlebenden des Atombombenabwurfs auf Hiroshima bis hin zu umfangreichen Filmaufnahmen in der Ukraine, Deutschland und einigen der ehemaligen Sowjetrepubliken umfasst die Serie Interviews mit sechs aktuellen oder ehemaligen Staatsoberhäuptern der Welt, darunter der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj.

Wann ist "Wendepunkt - Die Bombe und der Kalte Krieg" zu streamen?

"Wendepunkt - Die Bombe und der Kalte Krieg" ist ab 12. März auf Netflix verfügbar.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat