Nicht ohne Risiko

 D 2004
Dokumentation 52 min.
film.at poster

Kapitalismus als Vermittlungsarbeit, im neuesten Dokumentarfilmvideo von Harun Farocki in zwei Verhandlungssitzungen.

Venture Capital, Risikokapital, wird über persönliche Verhandlungen und strategische Partnerschaften erzielt. Ein Kapitalgeber investiert in ein schwächeres Unternehmen, erwirbt eine Mindestbeteiligung und das Recht, nach ein paar Jahren seine Anteile mit hoher Rendite zu verkaufen. Farocki zeigt zwei Verhandlungssitzungen, in denen er Risiko und Berechenbarkeit auf dem Kapitalmarkt untersucht. Die sarkastischen Abschweifungen, die er sich und uns gönnt, sind die kleinen Sahnehäubchen auf dem Kuchen, den es zu verteilen gilt. Startup gehört in jenen zwei Verhandlungssitzungen, die Farocki zeigt, zu den weniger beliebten Begriffen. Die Firma NCTE, Herstellerin eines offenbar sehr innovativen Drehmomentsensors, bestreitet so auch vehement, ein solcher «Risikofall» zu sein; gleichwohl fordert ihr Gegenüber, der Verhandler des internationalen Kapitalgebers Buchanan, das Einhalten der Spielregeln ein. «Nach bestem Wissen und Gewissen» mögen die Businesspläne und die Milestones angegeben werden, denn man sei zwar kein «angenehmer», dafür ein «berechenbarer Partner». Risiko und Berechenbarkeit ein Gegensatzpaar, das Farockis Film auf ganz schlichte und unpolemische Art und Weise untersucht. In den Sitzungspausen werden Szenarien durchgespielt, die dann nach der Pause viel zahmer debattiert werden; man beteuert den Innovationsgrad des eigenen Unternehmens und im selben Atemzug die Wertsicherheit der Anlage. Der langwierige Prozess, indem beide Seiten sich schließlich auf ein gemeinsames Venture einigen, wird vom Filmemacher zu keinem Zeitpunkt ins Lächerliche gezogen. Die kleinen, sarkastischen Abschweifungen, die Farocki sich (und uns) gönnt wie jene, dass auch Risikokapitalisten im Restaurant lieber einen Tisch reservieren sind da wohl, in der Sprache der Unternehmen, the icing on the cake. (Michael Loebenstein)

(Text: Viennale 2004)

Details

Harun Farocki
Ingo Kratisch
Matthias Rajmann, Harun Farocki

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken