Nomad - Fürst der Steppe

 F/Kasachstan 2005

Nomad

Drama, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 112 min.
6.00
Nomad - Fürst der Steppe

Im frühen 18. Jahrhundert bedrohen expansive Mongolen Stabilität und Existenz des noch ungefestigten Stammesbundes Kasachstan.

Allein dem weisen Oraz (Jason Scott Lee) ist bewusst, dass es sich bei einem frisch geborenen Adelsknaben um den zukünftigen Vater der Nation handelt, und so nimmt er ihn unter seine Fittiche und formt einen einmaligen Krieger aus ihm. Als junger Erwachsener gerät der Hoffnungsträger mitsamt seinem besten Freund in mongolische Gefangenschaft und versetzt dem Feind sodann von innen den Todesstoß.

Details

Jason Scott Lee, Kuno Becker, Jay Hernandez, Doskhan Zholzhaksynov, Ayanat Ksenbai, u.a.
Sergei Bodrov, Ivan Passer
Rustam Ibragimbekov

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Hoch lebe Kasachstan
    Die Story ist recht kurzweilig und auch die Landschaft der Steppe in ihrer Vielfältigkeit wunderschön fotografiert. Es gibt herrlich schnell geschnittene Kampfszenen sowohl als Einzel- als auch als Massenspektakel und auch die zarte Liebesgeschichte –kindlich schlicht - passt in den Rahmen. Sogar die stereotypen Figuren des Hofnarren und die böse Schwiegermutter wurden nicht vergessen. Die Schauspieler bleiben etwas farblos, wenn sie nicht gerade kämpfen oder – was sie die meiste Zeit tun – wild durch die Gegend reiten. Wen wundert’s das am Ende nicht die obligatorische Umarmung der beiden Liebenden steht, sondern ein etwas patriotisches Loblied auf das kasachische Volk.