Normalität 1-10

Deutschland, Österreich, 2001

Dokumentation

In kurzen, dokumentarischen Episoden zum politischen Alltag in Deutschland und Österreich stellt Filmemacherin Steyerl nicht nur die Frage nach der gegenwärtigen "Normalität" solcher Ereignisse, sondern auch nach den Bedingungen der filmischen Reflexion.

Die Zerstörung von
jüdischen Gräbern, der Aufmarsch von Neo-Nazis vor dem Brandenburger Tor, die mediale Diskussion von antisemitischen Gewalttaten: In kurzen, dokumentarischen Episoden zum politischen Alltag in Deutschland und Österreich stellt Filmemacherin Steyerl nicht nur die Frage nach der gegenwärtigen
"Normalität" solcher Ereignisse,
sondern auch nach den Bedingungen der filmischen Reflexion.

  • Regie:Hito Steyerl

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.