Obdachlos - Zuhause am Rande der Gesellschaft

2016

Dokumentation

Ein Dokumentarfilm, dessen Kino-Erlös der Obdachlosenhilfe in Wien zugute kommt.

Min.90

Obdachlosigkeit kann jeden Treffen. Die Anzahl obdachloser Menschen nimmt in Wien dramatisch zu – und das nahezu unbemerkt in unserer Gesellschaft. In einem selbst gedrehten Dokumentarfilm präsentieren WU-Studierende unterschiedliche Facetten von Obdachlosigkeit in Wien. Berührende Interviews mit obdachlosen Menschen und Hilfsorganisationen geben bewegende Einblicke in die Lebensrealität auf der Straße.

Der Film basiert auf einer einjährigen wissenschaftlichen Recherchearbeit, wobei sich die Studierenden auf die Suche nach Lösungsansätzen in Wien begeben. Dabei steht die konkrete Frage der sozial-nachhaltigen Schaffung von leistbaren Wohnraum im Fokus. Gespräche mit UN-Sonderbotschafterin Leilani Farha in Kanada über Wohnen als Menschenrecht zeigen dabei wie wirtschaftliche Entwicklungen und das politische Geschehen unmittelbar das soziale Gefüge beeinflussen.
.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Obdachlos - Zuhause am Rande der Gesellschaft

1/1