Orchester

 Bosnien und Herzegowina 2011

Orkestar

Dokumentation 
7.60
Orchester

Mit Orkestar schickt der bosnische Regisseur Pjer Žalica die Kinobesucher auf eine Zeitreise in das späte Jugoslawien. Der Balkan-Beat brummt im Vielvölkerstaat und das Kollektiv Plavi Orkestar aus Sarajevo gehört zu den Superstars der Szene. Die Band rund um Frontmann Saša Lošić (der übrigens Co-Autor der Dokumentation ist) nutzt die zunehmend liberale Stimmung im Land und spielt einen Folk-Rock, der nicht immer system-, dafür aber massentauglich ist. Landesweit ausverkaufte Tourneen stehen auf der Tagesordnung. Pjer Žalica erzählt aber auch, wie es während und nach dem Zerfall Jugoslawiens mit dem "blauen Orchester" weiterging. Der Erfolg der Band riss nämlich bis heute nicht ab. Inzwischen konnte man über fünf Millionen Tonträger verkaufen und tausende Konzerte spielen. Und zwar weltweit. Es sei ein Film über jene Menschen, die selbst unter schwierigsten Umständen an ihre eigene Kreativität und eine bessere Zukunft glaubten, so der Regisseur. Ein Film, in dem er prägende Persönlichkeiten (darunter Superstar Goran Bregović und den auch vielen nichtmusikalischen Österreichern sattsam bekannten Ivica Osim) über ein Land zu Wort kommen lässt, das heute nicht mehr existiert. Ganz im Gegensatz zum Balkan-Beat, der die Träume der Menschen schier ungebrochen zu beleben versteht.

Details

Pjer Žalica
Sasa Losic, Pjer Zalica

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken