Orvuse on oanwe

A, 1998

FilmMusikfilm / Musical

Die Lebensgeschichten der letzten Wiener Dudlerinnen und einer singenden Wirtin. Dieses Filmdokument steht als immaterielles Kulturerbe unter der Schirmherrschaft der UNESCO!

Min.70

Orvuse On Oanwe heisst "Servus in Wien" in der Sprache der alten Wiener VolkssängerInnen. Eine Sprache, die heute wohl niemand mehr versteht. Trude Mally, Poldi Debeljak und Luise Wagner gehörten zu den letzten ihrer Art, die neben dem Liedvortrag auch die fast vergessene Kunst des Dudelns, eine Wiener Art des Jodelns, beherrschten.

Sie erzählen ihre persönlichen Geschichten, alle geprägt von der Liebe zum Gesang und gleichzeitig eine Reise durch die Vergangenheit, gezeichnet von Krieg, Umbruch und Schicksalsschlägen. Orvuse on Oanwe besticht als außergewöhnlicher Stilmix, der Collage-Elemente, alte Fotos, Film- und Zeitungsausschnitte mit Interview-Sequenzen mischt.

Ein Film voller Skurrilität, Komik, Wehmut und Lebenslust.

Powered by JustWatch
  • Regie:Christina Zurbrügg

  • Kamera:Heinz Brandner, Renée Kellner, Wolfgang Thaler, Robert Winkler

  • Autor:Martin Auer nach einer Idee von Christina Zurbrügg

  • Musik:Reinhard Ziegerhofer

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.