Alex Wedding

Kinder einer kleinen Prager Straße sind mit der großen Welt verbunden. In ihrem selbstgebastelten Radiodetektor empfangen sie im Frühjahr 1934 die Nachricht, dass das sowjetische Forschungsschiff »Tscheljuskin« mit hundert Mann Besatzung hilflos im arktischen Eismeer treibt. Vier Jungen und ein Mädchen brechen mit Kompass, Weltkarte, Brot und Wurst auf in Richtung Nordpol, um den Verunglückten zu Hilfe zu kommen. Eine abenteuerliche Reise beginnt. Der film-dienst nannte den Film „eine auch stilistisch reizvolle, spielerische Ode an den Idealismus der Kindheit, die Tugenden wie Hilfsbereitschaft, Toleranz und Verständnis propagiert.

Lissy, die Tochter eines Arbeiters, möchte den sozialen Aufstieg schaffen. Der Aufstieg fordert einen Preis, der ihre Ehe ruiniert.

Alex Wedding | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat