Molly Morgan

Als in Los Angeles von einem Moment auf den nächsten der Strum ausfällt, bricht das Chaos aus. Michts funktioniert mehr, und die öffentliche Ordnung ist nahezu direkt nicht mehr vorhanden. Für Annie, die zusammen mit ihrem MAnn Matthew ín einer schicken Vorstadtsiedlung lebt, ist dies allerdings ein riesiges Problem, denn ihr Baby ist krank und braucht dringend Medikamente. Matthew traut sich allerdings nicht, in die gesetzlose Innenstadt zu gehen, also ist es an Annie, jetzt die Initiative zu ergreifen.

In den späten 80ern stürzt ein Raumschiff mit 250000 Außerirdischen, den Tenktonesen, über Kalifornien ab. Bei dem Schiff handelt es sich um einen Sklaventransporter. Die Tenktonesen haben weder Haare noch Ohren, verfügen aber über eine übermenschliche Körperkraft und auf ihren Köpfen haben sie variationsreiche Pigmentflecken. Sie erweisen sich als sehr anpassungsfähig und bilden nach bereits kurzer Zeit eine Gemeinde in Los Angeles, wo sie gemeinsam mit der irdischen Bevölkerung leben und arbeiten. Die politisch korrekte Bezeichnung dieser neuen Minderheit lautet „Newcomer“.Jedoch sind nicht alle Menschen den Newcomern gegenüber wohlgesonnen. Diese Verfechter einer rein irdischen Gesellschaft nennen sich „Puristen“ und unterstützen eine bedingungslose Anti-Alien Politik.

Molly Morgan | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat