Please don't beat me, Sir!

 Indien 2011
Dokumentation 75 min.
film.at poster

Über 60 Millionen InderInnen gehören zu Gemeinschaften die durch die Briten als "Kriminelle durch Geburt" tituliert wurden. The Chhara in Ahmedabad (Westindien) sind eine von 198 solcher "Kriminellen Banden". Deklarierend dass sie "geborene SchauspielerInnen" und nicht "geborene Kriminelle" sind, wandte sich eine Gruppe junger Chhara in ihrem Kampf gegen Polizeigewalt, Korruption und dem Stigma der Kriminalität dem Straßentheater zu. Please Don't Beat Me, Sir! folgt dem Leben dieser jungen SchauspielerInnen und ihren Familien, die durch ihre Aktionen hoffen, eine Revolution zu entfachen.

Der Film zeigt nicht nur die Macht von Kunst als Werkzeug für Widerstand und soziale Veränderung, er zeigt uns auch die Gesellschaft der Chhara und enthüllt eine Gemeinschaft im Umbruch. Der Film entstand in fünf Jahren, während der die Filmemacher in enger Zusammenarbeit mit den ProtagonistInnen standen. Please Don't Beat Me, Sir! offenbart auch die Spannungen zwischen einer alten Generation, die alles tat, um über die Runden zu kommen und den jungen Chhara, für die Theater eine neue Welt der Möglichkeiten eröffnet.

Details

Shashwati Talukdar, P. Kerim Friedman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken