Plunkett und MacLeane

 GB/CZ 1999

Plunkett & MacLeane

Kostümfilm, Abenteuer, Action, Kabarettfilm 93 min.
Plunkett und MacLeane

Der eine ist ein verarmter Adeliger, der andere ein pfiffiger Typ aus dem Volk. Im London des 18. Jahrhunderts nennt man sie die "Gentleman-Diebe".

Im 18ten Jahrhundert steigen die Räuber Will Plunkett (Robert Carlyle) und James MacLeane (Jonny Lee Miller) durch freche Überfälle zu vom Adel gefürchteten Feinden und vom Volk geliebten Helden auf. Als sie einen berüchtigten Richter zur Kasse bitten, verliebt sich Macleane in dessen schöne Tochter Rebecca (Liv Tyler). Der untergebene General Chance (Ken Stott) hat ebenfalls ein Auge auf die selbstbewußte Lady geworfen, muss jedoch dem rüden Richter dienen. Doch Chance kann warten. Er lauert dem Gaunerpaar bei ihren spektakulären Raubzügen auf und jagt sie unerbittlich.

Details

Jonny Lee Miller, Iain Robertson, Robert Carlyle, Ken Stott, Tommy Flanagan, Stephen Walters,
Selwyn Roberts, Robert Wade
Jake Scott

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Drei vornehme Wegelagerer
    Das ist ein munterer Historienulk im vorrevolutionären England des 18. Jahrhunderts mit prächtigem höfischem Pomp und ebenso beeindruckenden Schmuddelkostümen. Der pralle Inhalt ist angefüllt mit den zu erwartenden Zutaten: Raubüberfälle, Hahnenkämpfe, Glücksspiele, ein Duell und viel temporeicher Action. Die Komik kommt von der begleitenden Rockmusik ‘You’re Going to Hell‘ und der ‘gepflegten‘ Sprache, die aber auch den Gebrauch von F-Verben keineswegs vernachlässigt und die dazugehörenden Aktivitäten nicht ausspart. So lautet die Steigerung von steinreich über stinkreich schließlich ‘scheißreich‘. Ein Heidenspaß!
    Die beiden Titelhelden agieren mit viel Spielfreude, wobei Plunkett (Robert Carlyle) der Kopf der räuberischen Bande ist und Macleane (Jonny Lee Miller) der vornehme Pinkel. Bei seinem Glück bei den Frauen holt er sich vorübergehend schon mal die Syphilis, bekommt aber auch am Ende die schöne Rebecca (Liv Tyler). Und für die Spannung sorgt Mr Chance (Ken Stott) als brutaler Bösewicht. Optischer und dramaturgischer Höhepunkt ist die spektakuläre Rettung vom Galgen. Gut gemachte Unterhaltung: temporeich und charmant.