Prodigal Sons

 USA/GB 2008
Dokumentation 86 min.
7.20
film.at poster

Anlässlich eines Klassentreffens kehrt Kimberly Reed in ihre kleine Heimatstadt in Montana zurück, in der Hoffnung, sich mit ihrem seit vielen Jahren von ihr entfremdeten Adoptivbruder Marc zu versöhnen. Im Zuge des Treffens mit Freunden und Familie erfährt man bald von der Geschlechtsumwandlung der Filmemacherin, die früher - unter dem Namen Paul - ein hoffnungsvoller Football-Spieler war. Doch dieser Umstand spielt in der Folge, und das ist nur eine der unzähligen Überraschungen, die dieser Film parat hält, gar keine so große Rolle: Denn vor allem ihr Bruder Marc hat einige überwältigende Offenbarungen vor sich, darunter sogar die einer Blutsverwandtschaft mit Orson Welles und Rita Hayworth. Kimberly Reeds außergewöhnlicher Zugang enthüllt nicht nur die persönlichsten Momente einer Familie und thematisiert Fragen nach individuellen und gesellschaftlichen Vorurteilen. Prodigal Sons nimmt gleichzeitig auch ein episches Ausmaß an, während er von Montana nach Kroatien reist, von Gefängniszelle zu Fußballfeld, von Tod zu Geburt. Reeds mitfühlender Vérité-Stil hält das Leben ihrer Familie auf eine vitale Art und Weise fest, und ihre faszinierende Geschichte übertrifft alle Erwartungen. Indem die einzelnen Personen vor der Kamera offen über ihr Leben sprechen, erweist sich Prodigal Sons als authentische und aufschlussreiche Studie über den Kampf einer Familie, die ihre Vergangenheit und Gegenwart bewältigen muss. (Shaz Bennett)

(Text: Viennale 2009)

Details

Kimberly Reed, Carol McKerrow, Marc McKerrow, Claire Jones, Todd McKerrow, Oja Kodar
Kimberly Reed
T. Griffin
John Keitel
Kimberly Reed

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken