Quand est-ce que je les ai vu s'embrasser

 B 2013
Kurzfilm, Dokumentation 18 min.
film.at poster

Zurückgelehnt im Sitz eines Taxis geben wir uns der Intimität der Situation hin und lauschen dem Fahrer und seinen Erzählungen von intimen Begegnungen mit einer weiblichen Kundin.

Die Nacht eröffnet ein weites Universum an Träumen und Fantasien, in dem die Zeit still zu stehen scheint und bislang verschwiegene Geschichten den Raum erfüllen. In dieser scheinbaren Anonymität, erzeugt durch die Dunkelheit der Nacht und die Enge des Autos, tun sich unerwartete Risse auf - die Momente der Ablenkung, die der Fahrer erlebt hat, ebenso wie eine Angst des plötzlichen Verlorengehens. Die Stimmen deuten vergangene Jahre an, verweisen auf die Geschichten, die das Leben schreibt und charakterisieren die unverkennbare Atmosphäre der Nacht - in ihrer Mischung aus Beklemmung und Undurchsichtigkeit. Die Kamera wechselt vorsichtig zwischen den Welten - dem Innen und dem Außen - fokussiert, konzentriert, abstrahiert und erweckt im Zuseher die Vorstellung des Miterlebens.

Details

Baptiste Janon

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken