Qui sait demain?

Österreich, 2002

FilmDokumentation

Dokumentarfilm über die Bedeutung des Mediums Film in Afrika. Ausgangspunkt is eine Filmvorführung in einem kleinen Dorf

Ein kleines Dorf in Burkina Faso in Westafrika. Das ganze Dorf ist in Erwartung: Am Abend kommt das fahrende Kino. Viele der Dorfbewohner werden zum ersten Mal in ihrem Leben einen Film sehen. Aus diesem Setting werden die zentralen Fragen entwickelt: Welche Rolle spielt das Medium Film in Afrika? Welches Potential hat dieses Medium in einem Kontinent, wo der Analphabetismus weit verbreitet ist und die Menschen kaum Zugang zu den Informationsmedien haben? und mit welchen Problemen hat der afrikanische Filmemacher zu kämpfen?

Der afrikanische Film steht vor einer Reihe von Schwierigkeiten, die nicht über Nacht beseitigt werden können, weil sie zu einem Großteil ökonomischen Ursprungs sind. Aber der Blick in die Zukunft ist von afrikanischer Gelassenheit geprägt: "Wer weiß, was morgen ist?" wie ein westafrikanisches Sprichwort sagt.

Powered by JustWatch
  • Regie:Domenica Friedel

  • Kamera:Oliver Kartak

  • Autor:Domenica Friedel

  • Musik:Donat Orovac

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.