Ragin

 RUS/A 2005
Drama, Literaturverfilmung 23.09.2005 93 min.
film.at poster

Das Drehbuch zu diesem außergewöhnlichen Film stützt sich auf Motive der Erzählung "Krankenzimmer Nummer 6" von Anton Tschechow.

Dr. Ragin ist Leiter eines Provinz-Krankenhauses in Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sein besonderes Interesse gilt den psychiatrischen Patienten. Fasziniert von einer aus Wien kommenden medizinischen Strömung, die zur Heilung von Geisteskranken empfiehlt, diese beim Wort bzw. beim Wahn zu nehmen, versucht er, diese Behandlungsweise in seinem Krankenhaus anzuwenden. Von seinen Kollegen argwöhnisch betrachtet, rückt er der Welt der Verrückten immer näher, bis ihm selbst die Entscheidung zwischen Wahn und Wirklichkeit nicht mehr zugestanden wird.

Beim 40. internationalen Film Festival in Karlovy Vary wurde die russisch-österreichische Koproduktion als bester Film mit dem EAST OF THE WEST AWARD ausgezeichnet. Das zum Teil in Wien gedrehte Projekt wurde unter dem Ehrenschutz der Moskauer Stadtregierung und der Stadt Wien verwirklicht.
Die deutsche Synchronfassung wurde in Österreich hergestellt. Ihre Stimmen liehen unter anderen Joachim Höppner, Christoph Friedl, Uli Beimpold und Herbert Föttinger.

Details

Alexej Guskov, Alexander Galibin, Dmitrij Muljar, Zoja Burjak, Agrippina Steklova u.a.
Kirill Serebrennikov
Alexej Ajgi
Michaeil Ugarov
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken