Raum 4070

 D 2006
Dokumentation 80 min.
6.70
Raum 4070

Immer noch ist es ein Tabu, über psychische Erkrankungen zu reden, aus Angst, nicht verstanden zu werden, den Job zu verlieren oder Be­­zie­hungen zu zerstören. Im Raum 4070 kann darüber gesprochen werden.

"Diese Nummer wird man sich merken müssen, am besten fangen Sie schon mal an: 4070. Wo das Unerhörte einen Platz hat. Die Lokalität ist etwas stickig, vor allem im Sommer, und das Hintergrundrauschen der Straße wird rasch lästig. Die braunen Resopaltische stehen im gro­ßen Viereck, wie in jedem anderen Seminarraum, in jeder anderen Fach­hoch­schule. Es kommen einige Ältere zuerst, die haben sich wohl im Gebäude ver­­tan. Kann man das Psycho­seseminar fil­men?

Zwei­fellos. Die Kamera draufhal­ten, das ist kein Kunst­stück. Kann man die In­tensität vi­­su­ali­sie­­­ren, die entsteht, wenn Angehörige und Psychose-Erfahrene um­einan­der ringen? Man kann, Jana Kalms und Torsten Striegnitz haben es gemacht und uns einen un­­glaublichen Film ge­­schenkt." (Ilse Eichen­bren­­ner)

Doch es ist noch immer ein Tabu, über psychische Erkrankungen zu reden, aus Angst, nicht verstanden zu werden, den Job zu verlieren oder Be­­zie­hungen zu zerstören. Im Raum 4070 kann darüber gesprochen werden. Hier treffen sich alle zwei Wochen Men­­schen, die von ihrer Hoff­nung, Ohn­macht und Verzweiflung erzählen oder einfach nur zuhören, weil die Erfahrungen ihren eigenen ähnlich sind. Prädikat: "keinesfalls versäumen"!

Details

Torsten Striegnitz, Jana Kalms
Torsten Striegnitz, Jana Kalms

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken