Ray (2004)

2004, 2004

Biografie

Der Film erweckt die wichtigsten Schlüsselmomente von Ray Charles' Biographie noch einmal zum Leben.

Min.152

Start01/14/2005

Wir sehen wie der junge, farbige und blinde Ray seinen ganzen Mut zusammen nimmt und als Teenager - völlig auf sich allein gestellt - in Florida einen Bus besteigt, der ihn quer durch die USA nach Seattle bringt, wo es ihm bald - dank seines überragenden Talents - gelingt, in der damals angesagtesten Jazz-Szene Amerikas Fuß zu fassen.

Wir erleben ihn, wie er sich abmüht seinen eigenen Musik-Stil zu finden, soziale Widerstände überwindet und schließlich bei Atlantic Records einen Schallplattenvertrag bekommt. Wir begleiten ihn bei seinem triumphalen Aufstieg zum gefeierten Weltstar. Doch es war nicht nur eine Zeit des Erfolgs und Ruhmes - auch zahllose Liebesaffären und Drogen spielten damals eine große Rolle.

Der Film feiert aber nicht nur die sensationelle Karriere eines der größten und einflussreichs-ten Musiker seiner Generation, sondern wirft auch ein Licht auf Rays unglückliche Kindheit. In seinem fünften Lebensjahr passierten gleich zwei Tragödien: Sein Bruder stirbt - und er wird blind. Traumatische Ereignisse, die ihn sein ganzes Leben begleitet haben, seine Persön-lichkeit prägten, seine Emotionen beeinflussten - und seine Musik unsterblich machten.

IMDb: 7.8

  • Schauspieler:Jamie Foxx, Kerry Washington, Clifton Powell, Harry Lennix

  • Regie:Taylor Hackford

  • Autor:James L. White

  • Musik:Craig Armstrong

  • Verleih:UIP

  • Webseite:http://www.raymovie.com/

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.