Red Lines

USA, TK, Syrien, 2014

DramaDokumentation

Im Jahr 2011 startete der syrische Diktator Bashar al-Assad einen brutalen Krieg gegen seine eigenen Leute, die nach Freiheit strebten.

Min.99

Während die USA sogenannte "red lines" - Richtlinien - für eine Intervention zog, verstärkte Assad die Attacken gegen die Zivilbevölkerung und ließ auf friedlich demonstrierende Menschen schießen. Er ließ sein eigenes Land verhungern und blockierte humanitäre Hilfe für Millionen von Opern. Von der Welt im Stich gelassen, schlossen sich einzelne Aktivisten zusammen und nahmen jenen Rollen ein, welche verbannten Journalisten und internationale Hilfsorganisationen, nicht ausfüllen konnten.

"Red Lines" erzählt die Geschichte von zwei solchen Aktivisten und begleitet Sie bei ihren unermüdlichen Anstrengungen neben lebenswichtigen Medikamenten und Hilfsgütern, Demokratie und Freiheit in ihre verwüstete Heimat zu bringen. Zwei mutige Menschen, die ihr Leben für ihre Träume von Freiheit riskieren!

IMDb: 7.7

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.