Red, White and Blues

 
Dokumentation 
film.at poster

Eindrucksvolle Dokumentation über die britische Musikbewegung der sechziger Jahre, die den Blues-Sound neu interpretierte und wieder zurück nach Amerika brachte.

Figgis' eindrucksvolle Dokumentation über die britische Musikbewegung der sechziger Jahre, die den Blues-Sound neu interpretierte und wieder zurück nach Amerika brachte. Dabei ergibt sich ein spannendes Wechselspiel zwischen einer exklusiv für diesen Film aufgenommenen Live-Session in den berühmten Abbey-Road-Studios einerseits und seltenen Archivaufnahmen aus den vierziger, fünfziger und sechziger Jahren andererseits. Mit von der Partie bei dieser einmaligen Abbey-Road-Session, bei der Blues-Standards neu interpretiert werden: Van Morrison, Tom Jones, Jeff Beck und Lulu in Begleitung einer fantastischen Band. Flankiert werden die musikalischen Teile von aufschlussreichen Statements vieler Vertreter der englischen Skiffle-, Beat-, Pop-, Rock'n'Roll und R'n'B-Musik jener Jahre, darunter Eric Clapton, Lonnie Donegan, Chris Farlowe, Eric Burdon, John Mayall und Steve Winwood.

Details

Van Morrison, Tom Jones, Jeff Beck, Eric Clapton, Lonnie Donegan, Chris Farlowe, Eric Burdon, u.a.
Mike Figgis

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken