Regretters

 S 2009

Angrarna

Dokumentation 60 min.
film.at poster

Auf der Bühne sitzen sich zwei Männer gegenüber. In der klar definierten Studiosituation gibt es nichts außer ihren Gesichtern und Geschichten. In alten Dias und Filmen erscheinen zwei Frauen - die Personen, die sie nach einer Geschlechtsumwandlung waren und nun nicht mehr sein wollen. Vom Mann zur Frau und zurück: Wenn jemand weiß, was Gender wirklich heißt, dann diese beiden. Denn es sind keine Geschichten vom Leben im falschen Körper, sondern vom Anderssein und dem Versuch, sich - notfalls mittels Veränderung des eigenen Körpers - in gesellschaftliche Rollenmuster fügen zu können. Es sind Geschichten von Diskriminierung - als Schwuler, als 'unmännlicher' Mann und später als Frau sowieso - und von der unauslöschbaren Sehnsucht, als Mensch anerkannt zu sein, dazuzugehören.

Ein Film, der so ungewöhnlich ist wie seine Entstehung: Nach langen Gesprächen mit Mikael und Orlando schrieb Marcus Lindeen ein Theaterstück, das er in Stockholm inszenierte, bevor es in mehrere Sprachen übersetzt und erfolgreich u.a. in Deutschland aufgeführt wurde. Daraufhin traten die Protagonisten auf eigenen Wunsch vor die Kamera, um ihre Geschichten ungefiltert und selbst zu erzählen. Und treffen den Zuschauer damit ins Herz: nicht, weil sie so unglaublich sind, sondern weil jede/r von uns sich entscheiden muss, innerhalb oder außerhalb der Normen glücklich zu werden. Und welchen Preis man dafür zu zahlen bereit ist. (Int. Leipziger Festival für Dokumentar und Animationsfilm 2010)

Details

Marcus Lindeen
Martin Willert
Erik Persson

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken