Reisen im eigenen Zimmer - Der Schriftsteller Gerhard Amanshauser

 A 2006
Dokumentation, Biografie 55 min.
film.at poster

Das Porträt des Salzburger Schriftstellers Gerhard Amanshauser, der seit über 12 Jahren an Parkinson leidet.

Ein Portrait des seit zwölf Jahren an Parkinson leidenden Schriftstellers Gerhard Amanshauser, das sich dessen nie verwirklichtes Buchprojekt "Reisen im eigenen Zimmer" zum Ausgangspunkt nimmt: Sein Leben und Werk treten in Form von landschaftlichen Streifzügen, literarischen Exkursen und filmbiographischen Ausflügen in die Vergangenheit miteinander in Dialog. In Filmbilder übersetzte Delirien und Visionen versuchen die krankheitsbedingte Isolation und räumliche Beengtheit zu sprengen.

Details

Gerhard Amanshauser, Barbara Amanshauser, Martin Amanshauser
Bernhard Braunstein, David Gross

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Reisen im eigenen Zimmer ¿ der
    ein aussergewoehnliches portrait dass seines gleichen sucht;
    die uns umgebende welt ist nichts wenn sie sich nicht in irgendeiner weise in unserem innersten wiederspiegelt .... und genau das ist den beiden autoren Braunstein & Gross mit der persoenlichkeit von G.Amanshauser gelungen; die verschmelzung von realitaet und fantasie ist ihnen eindrucksvoller gelungen als es uns die moderne quantenfysik zu vermitteln versucht.
    der aspekt der normalitaet und der fuer uns so selbstverstaendlichen auffassungsgabe erhaelt durch die besondere darstellungs- und projektionsweise der autoren eine neue dimension - die raumzeit verfliesst in multidimensionale (ueber die 4 dimensionen hinausgehende) parallelwelten.
    der film ist ein muss fuer all jene die ein klein wenig davon spueren wollen was es heisst von der begrenztheit des irdischen in die grenzenlosikgiet der menschlichen seele und darueber hinaus zu blicken;