Restrisiko oder die Arroganz der Macht

1989

FilmDokumentation

Min.93

Während hinter stacheldrahtbewehrten Sicherungsanlagen der zukünftigen Wiederaufbereitungsanlage bei Wackersdorf die Bauarbeiten auf Hochtouren laufen und das Brennelemente-Lager kurz vor seiner Inbetriebnahme steht, lädt das Bayerische Umweltministerium als zuständige Genehmigungsbehörde zum Erörterungstermin zur zweiten atomrechtlichen Teilgenehmigung nach Neuburg am Wald. Der Film dokumentiert, wie in dieser Demokratie-Schauveranstaltung das "Restrisiko", das die Demokratie für die Atomlobby darstellt, ausgeschaltet wird. Er entlarvt, mit welcher Arroganz die Mächtigen die begründeten Ängste und Einwände von Bürgern und Wissenschaftlern ignorieren - nach Recht und Gesetz. Der Film ist ein historisches Dokument zum Thema Wiederaufbereitung, Atomkraft und Demokratie.

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Restrisiko oder die Arroganz der Macht finden.

  • Regie:Bertram Verhaag, Claus Strigel

  • Kamera:Claus Strigel

  • Autor:Bertram Verhaag, Claus Strigel

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.