Die Auferstehung des Mädchens mit den Schwefelhölzern

 Süd-Korea 2002

Sungnyangpali sonyeoui jaerim

Komödie, Science Fiction, Action 125 min.
5.80
film.at poster

Für einen chinesischer Junge vermischen sich Realität und Cyberspace.

Hans Christian Andersens Mädchen schleicht durch die verschneiten Gassen Seouls. Statt Zündern verkauft sie Feuerzeuge, die immer noch keiner will. Es wird spät. Sie versucht sich an den Feuerzeugflammen zu wärmen, bis ein Passant ihr rät, lieber deren Gase zu inhalieren. So stirbt sie high. Später läuft sie Ju über den Weg, der gutherzige Versager kauft ihr ein Feuerzeug ab. Als er die Nummer darauf anruft, heißt man ihn willkommen: Er spielt nun mit in "Die Auferstehung des Mädchens mit den Schwefelhölzern". Die Übergänge zwischen Wirklichkeit und Wunsch, Zeit und Ewigkeit, Realität, Illusion und Traum sind fließend in Jangs Meisterwerk - zwischen grellem Pop-Spektakel und perfekt gezirkelter buddhistischer Parabel. Alles geht: Lara Croft darf lesbisch sein und der Große Schöpfer sich beim Angeln entspannen. Eine der ärmsten Kunstmärchenkreaturen kann endlich Rache nehmen an ihren Peinigern. (R.H.)

Details

Eun-kyeong Lim, Hyun-sung Kim, Jin-pyo Kim, Sing Jin u.a.
Sun-Woo Jang
Pa-lan Dal
Woo-hyung Kim
Sun-Woo Jang, Jin-mi In

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken