River of Fundament

 USA 2014
Independent, Avantgarde 350 min.
7.50
film.at poster

Narratives Kino, Installationen, Zeichnungen, Video und Musik verbinden sich zu einer sechsstündigen atemberaubenden Film-Oper.

"Frühe Nächte", Norman Mailers Roman um den Totenkult des alten Ägypten, ist Vorlage für Matthew Barneys Monumentalepos "River of Fundament". Der in New York lebende Künstler knüpft an sein Opus magnum, den fünfteiligen Zyklus um Geburt und Menschwerdung "The Cremaster Cycle", an. Sein neues Werk thematisiert in sieben Kapiteln den in der ägyptischen Mythologie überlieferten Prozess des Todes, der Loslösung und der Reinkarnation.
Ab 2007 inszenierte er eine Vielzahl interdisziplinärer Projekte und Liveperformances, die er mit der Kamera festhielt. Dieses umfangreiche Material, bildmächtig, extravagant und metaphorisch, formt Matthew Barney in "River of Fundament" zu einer überwältigend dimensionierten Allegorie über Tod und Wiedergeburt im Amerika der untergehenden Industriegesellschaft.

Details

Matthew Barney, Jonathan Bepler
Matthew Barney, David Grimm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken