Romane Paramisa

 A/Slowakei/GB 2009
Dokumentation 110 min.
film.at poster

ROMANE PARAMISA erzählt die Geschichte einer Roma-Familie, die am Rande der Gesellschaft in einer Elendssiedlung in der Ost-Slowakei lebt.

Der Dokumentarfilm, der über einen Zeitraum von 2 Jahren gedreht wurde, folgt der Familie aus der Slowakei nach England, wo sie Arbeit finden und sich einer Pfingstchristlichen Kirche anschließen. Manche Mitglieder der Familie, seit der Geburt katholisch, versuchen, dem Druck zu widerstehen, sich ebenfalls der neuen Kirche anzuschließen. Die engen Familienbande zwischen den acht Frauen aus drei Generationen werden dadurch gelockert. Der Familienklan ist nun zwischen der Slowakei und England zerrissen, getrieben von der Sehnsucht nach einem besseren Leben und mehr Geld im Ausland, und dem Wunsch, in der Heimat leben zu können. Aber in der Slowakei, wo die meisten von ihnen ihr bisheriges Leben verbracht haben, wo ihre Verwandten und Freunde leben, sind sie mit Repression und Arbeitslosigkeit konfrontiert. So werden sie zu einem echten "fahrenden Volk", und während sie durch Europa in Bussen und Autos pendeln, verlieren sie ihre Lust am Leben und ihre eigentliche Kraft, die ihnen bisher das Überleben sicherte.

Details

Helena Horvathova, Kveta Dunkova, Jozef Horvath
Zuzana Brejcha
Zuzana Brejcha

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken