Romeo must die

 USA 2000
Drama, Krimi, Action 115 min.
6.10
Romeo must die

Wem die Familientradition über alles geht, der muss manchmal Krieg führen, um diese Tradition aufrecht zu erhalten.

Oakland - an der Bucht von San Francisco: Ein chinesischer und ein schwarzer Klan kämpfen um die Vorherrschaft im Hafenviertel. Der erste Tote des Bandenkrieges ist Po (Jonkit Lee), der Sohn des chinesischen Feldherren. Dadurch eskaliert die Auseinandersetzung in einem Maße, das niemand vorhersehen konnte.

Pos großer Bruder, der legendäre Ex-Cop Han (Jet Li), sitzt in Hongkong im Knast, dort erfährt er von Pos Tod. Und innerhalb weniger Tage betritt er US-Boden. Hans Familie hat allerdings nicht gerade auf ihn gewartet - im eigenen Klan gilt er als Außenseiter. Als er dem Fall nachgeht, findet er nur noch mehr Fragezeichen. Plötzlich gerät er selbst ins Fadenkreuz nicht nur der schwarzen Gang - auch gut getarnte Killer trachten ihm nach dem Leben. Und deren Feuerpower ist um vieles gefährlicher als die der Hafengangster.

Weil jeder jeden austrickst und sofort blutige Rache übt, kann sich auch Han nicht aus dem Krieg heraushalten. Aber im Gegensatz zu seinen bis an die Zähne bewaffneten Gegnern ist er selbst eine Waffe. Wer ihm in die Quere kommt, begeht seinen letzten Fehler...

Details

Jet Li, Aaliyah, Isaiah Washington, Russell Wong, DMX, u.a.
Andrzej Bartkowiak
Stanley Clarke
Glen MacPherson
Eric Bernt, John Jarrell, Mitchell Kapner

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • unspektakulär...
    und hat mit Matrix ähnlich viel zu tun wie "Die Liebe Familie" auch. Wer ist nur auf die kranke Idee gekommen die beiden Filme miteinander zu vergleichen?

  • diese amerikaner...
    was glauben diese hollywood-typen eigentlich? die sehen nach einer ewigkeit, daß in hongkong ein paar leute sind, die großartige actionfilme machen können und bilden sich ein diese genies nach hollywood zu holen, um einen haufen dollars mit ihnen zu verdienen... wäre ja eigentlich toll, wenn man bedenkt was ein jackie chan, tsui hark, jet li, usw. mit den relativ kleinen budgets in hongkong zustande bringen... was könnten die mit einem 100 mio $ budget anstellen?
    das sollte einem eigentlich freudenstränen in die augen treiben, dummerweise sind es aber eher zornestränen. es gibt nämlich ein klitzekleines problem: die amis haben absolut keine ahnung wie ein actionfilm auszusehen hat, die haben es lieber konventionell und applaudieren, wenn steven seagal 5 typen per faustschlag die nase einhaut. warum holen sie jet li für romeo must die, wenn er alle 20 minuten kurz wen verhauen darf (und das auch noch miserabel gefilmt)? jet li ist KUNG FU!!! wozu ihn holen, wenn man ihn dann nicht kämpfen läßt? detto jackie chan, in seinen honkong-filmen ist das dialog-action-verhältnis genau umgekehrt wie in seinen US-filmen. und über john woo, tsui hark und ringo lam zu schreiben ist schon fast zu traurig, die liefern nur noch einen 08/15-actioner nach dem anderen ab. es ist so schade um diese talente, wenn man einmal gesehen hat, was sie in ihrer heimat für filme gemacht haben: falls es wen interessiert, da sind ein paar:
    drunken master 2 (jackie chan)
    once upon a time in china (jet li, regie: tsui hark)
    hardboiled (john woo)

    und zig andere, die hierzulande leider keiner kennt, weil kaum ein verleih bereit ist filme ins kino zu bringen in denen lauter uns unbekannte asiaten mitspielen (die allerdings in in ihrer heimat berühmter sind als schwarzenegger und willis zusammen).

    Re:diese
    Yup, genau richtig!!! Stimmt voll dein Kommentar! Scheint so, als ob niemand
    fähig wäre, einen "Hongkong-Eastern" vernünftig in eine Hollywood-taugliche
    Geschichte einzupflanzen. Aber vielleicht ist das ja auch nicht möglich???

    Drunken Master (2) zählt sicher zu den besten Filmen (Jackie Chans) in diesem
    Genre. Empfehlen möchte ich auch gerne Iron Fist mit Jet Li.

  • einfach cool !
    Ich habe mir mission impossible angesehen und war fast schockiert über diesen mist.
    passt einfach nicht zu tom cruise.
    zwei tage darauf romeo must die - und ich war hellauf begeistert.
    vielleicht liegt es daran, dass ich mir nichts erwartet habe und zuvor mission impossible
    vorbelastet war.
    der film ist einfach ok. - das meine ich so wie ich es sage, nicht anspruchsvoll, coole
    musi, die üblichen klischeès, pregnant, sauber, um welten besser als mission impossible.
    ich seh ihn mir heute ein zweites mal an, that`s it !

    sollte mehr solcher filme geben, die kein trara um sich machen und in denen schauspieler das
    machen, was sie am besten können.
    Unser kleiner student hat wohl ein problem mit den klischeès, junge das schönste im leben und
    vor allem im film sind klischeès.

    by the way: der black gang brother ist auch wirklich nicht intelligent, in amerika sind einfach die
    dümmsten leute zuhause, und es sind überwiegend schwarze, die mit ihrem IQ gerade fast food fressen
    können - das ist nicht rassismus sondern die realität - ich weiss wovon ich rede.

    Re:einfach
    der letzte satz deiner kritik ist ganz schön deftig
    ich zitiere: \"der black gang brother ist auch wirklich nicht
    intelligent, in amerika sind einfach die dümmsten leute zuhause, und es sind überwiegend schwarze, die
    mit ihrem IQ gerade fast food fressen können - das ist nicht rassismus sondern die realität - ich weiss
    wovon ich rede.\"

    na dann mußt ja wirklich von einer horde schwarzer in den arsch gepimpert worden sein, du mit ressentiments vollgesaugter zeck ! oder vielleicht noch nie außerhalb von wien meidling gewesen ? zu viel innenpolitik konsumiert ? denken sollte wieder populärer werden.

  • paaaassst
    Der is´ super, der Film. Wenn man auf Hiphop steht und auf KungFu - ein Pflichtfilm. Man surft heiter und entspannt durch alle gängigen Klischees, beste Unterhaltung, aber nix für Pseudo-Gscheitis... ;-) Wem Ghost Dog und Matrix gefallen hat, dem wird auch Romeo taugen...

  • Meine Meinung
    So, jetzt hab ich mir diesen Film doch auch noch angeschaut, obwohl ich ja vorgewarnt
    war (bezüglich mieser Handlung). Kurz gesagt: die Handlung war besser als
    erwartet (die Erwartungen waren aber SEHR niedrig angesetzt) und die Kampfszenen
    waren schlechter als erwartet (die Erwartungen waren SEHR hoch angesetzt).
    Als "alter" Jet Li (ist doch ident mit Jet Lee, oder?) Fan, wußte ich, daß der Typ
    wirklich beeindruckend sein kann. Allerdings kommt er in diesem Film nur irgendwie
    so als Mischung als Smileylover und Rachedetektiv rüber. Die Kampfszenen waren
    zwar nett anzuschauen, aber erstens VIEL zu kurz, und zweitens VIEL zu selten.
    Aus Filmen wie "Iron Fist" (ansehen!) war ich doch schon ein wenig vorgeprägt mit
    einer gewissen Erwartungshaltung. Die Handlung/Story an sich kommt mit dem
    Gangbang-Klischee und dem Beautiful-people-beautiful-dress-Klischee daher,
    besträut mit einer latenten (kaum merkbaren) Liebelei. Die Story ist leicht durchschaubar
    (ich wußte gleich wer die Bösen waren und wer noch sterben würde) und ziemlich
    seicht strukturiert (und sie zieht sich).

    Meine Meinung: schaut euch lieber 2 oder 3 "klassische" Jet Li Filme an und wartet
    auf das Leihvideo zu "Romeo must die".

    (Meine Wertung: 5 von 10 Punkten)

  • Super!! einfach GEIL!!
    Also ich komme gerade vom Kino und bin einfach beeindruckt. Ich kann den Typen ober mir nur rechtgeben. Er hat da eine sehr sehr gute Kritik erstellt.
    Also ich habe eigentlich nur die gleiche Meinung wie er.

    PS: Aaliyah is sooooooooooooooooooooo sexy....

  • Beeidruckend!!
    Also zum ersten möchte ich den Produzenten einfach nur gratulieren zu so einen Meisterwerk. Mache critxx im oberen Teil sind einfach nicht durchdacht und von Leuten geschrieben die den Film nicht ganz verstehen. Nr.1 Rassenklischees. wie sollen chinesen den sonst in einem Karate Film dargestellt werden. Als Zuckerbäcker??? Und wie sollen schwarze in einem Hip Hop integrierten Film gezeigt werden. Als Mozart liebhaber?? Und der einer Weiße reiche der NFL Chef werden wiel verhandelt ja mit einem Schwarzen als Co-Chef.
    Nr.2 Die Kampfszenen sind ähnlich wie in Matrix also oft nicht 100% realistisch. Aber bei den grammy awards war ja der "best fight" aus Matrix also kan man ja nicht sagen das sie schlecht sind.
    Nr.3 Wer sagt das es nicht spannend ist versteht den Film nicht ganz. Von anfang an ist immer Action da aber mit einer guten Hnadlung die oft unerwartet ist daher sehr abwechslungsreich ist. Es ist halt nicht 120min nur Kampf.

    Die Schauspieler sind ebenfalls super. Jet Li ist den neue Jackie Chan dre einen Komisch lustigen Chinesen zeigt der aber auch viele Martial Arts moves drauf hat. Er ist ja auch 7* Taiwanesischer Karate Meister.

    Aaliyah ist einfach echt KLASSE. Sie ist ja schon länger im Musikbusiness dabei und kommt als Schauspieler echt super rüber. Sicherlich auch weil die 21 Jährige einer der schönsten Frauen der Welt ist. Und Kritiken im oberen Teil nur von neidischen Frauen kommen. Sie ist halt super sexy. Da kan man nichts sagen.

    Die anderen Schauspieler sind alle mit einander realistisch und gut.

    Zur Musik gibts nicht viel zu sagen.
    Geiler Hip Hop starring DMX. yiiaaaaa

    Also ich könnte diesen Film noch Stundenlang loben aber höre jetzt auf.
    Für jeden im Alter von 14-30 und ?+ SICHERLICH EIN MUß ZUM ANSCHAUEN.

    Bitte, bitte, bitte ...
    ... sag mir, daß Du noch schulpflichtig bist. Alles andere würde ich nämlich nicht verstehen. Nicht wegen dem Gehalt Deines Gesagten (das ignoriere ich einfach), sondern wegen der Form und Ausdrucksweise.

    Ohhhh!!!Sorry
    Tschuldige Fr. Lelerin das i mich nich gut genuk ausdrükn kan für sie SCHEIß SCHLAUMEUERIN.
    BY the way i am Candadian and i am only learning german for 2 years.

    Re:Ohhhh!!!Sorry
    Zum einen bin ich ein SCHEISS SCHLAUMEIER und keine SCHEISS SCHLAUMEUERIN, zum zweiten ... was bist du? Bist du der gleiche wie oben? Wenn nicht, warum rechtfertigst Du Dch dann? Wenn ja, warum schreibst Du dann noch einmal eine Kritik? Drittens, wer oder was ist ein Candadian? Wenn Du Kanadier sein willst warum kannst Du dann auch nicht englisch? Und warum beherrscht Du in Deiner zweiten Kritik auf einmal das ck? Sehr verwirrtes Bürschlein ...

  • Echt Super!!!!
    Also ich verstehe die meisten Kritiken hier gar nicht. Romeo must die ist ei super geiler Hip Hopz, Kung Fu Film. Er sit halt mal was neues und wer sagt das es ein Klischee ist....hmpff! Ganz und gar nicht wenn im fight so geile animations drinnen sind. Und Aaliyah ist woll die schönste, erotischte und bei weitem die schoko sexy Frau auf der Welt.
    Also wer hip hop, schöne Frauen und Martial Artz cool!! findet. Muß sich diesen Film reinziehen.

    Re:Echt Super!!!!
    wenn du musik hören willst, dann kauf dir eine platte. wenn du frauen sehen willst, dann kauf dir magazine. und wenn du kampfszenen allah romeo must die sehen willst, dann spiel auf einer spielekonsole. (der film wäre dann gut, wenn von anfang bis zum ende (wortwörtlich) der Jet Li kämpfend die gesetze der physik missachtend zu furios schneller musik (e-gitarren soli oder hardcorevibes und nicht dieses lähmende kaugummi hip hop) herumhüpfen würde - allerdings dürfte der film dann nur circa 1 std dauern ;)) )

    Re:Re:Echt Super!!!!
    Megacritixx hat volkommen recht. Die meinung von ganja ist ja voll scheiße. Romeo must die ist einfach extrem super negger GEIL.

  • naja
    ich finde den film zwar nicht schlecht, die kampfszenen sind tw. beeindruckend, aber die handlung ist schon ziemlich das fadeste, das es gibt (so eine art von film wurde schon hunderttausendmal aufgegriffen (böse bubis bringen jem. um, bruder rächt sich, usw...))

    die stunts sind eher mittelmäßig, da kann ich nur mission impossible 2 empfehlen, der ist wirklich gut (bis auf die etwas unrealistischen motorradstunts!!)

Seiten