Rote Karte für die Liebe

 Italien 2001

Santa Maradona

Romanze 
film.at poster

In Turin haben die Exstudenten und Fußballfans Andrea und Bart zwar dauernd neue Ideen im Kopf, aber an eine geregelte Arbeit verschwenden sie keinen Gedanken. Als dem Frauenhelden Andrea die hinreißende Dolores über den Weg läuft, steht die gewohnte Dolce Vita auf der Kippe.

Ziellos leben die Junggesellen Andrea und Bart in ihrer Turiner-WG in den Tag hinein. Bart hält sich mit Artikeln für kleine Zeitschriften über Wasser und Andrea geht erfolglos zu einem Vorstellungsgespräch nach dem anderen. Bis jetzt hatte Andrea ständig wechselnde Freundinnen, aber dann begegnet ihm die atemberaubende Schauspielerin Dolores und er verliebt sich Hals über Kopf in sie. Und Bart würde gern mit Lucia anbandeln, der guten italo-indischen Freundin der beiden. Aus einer Laune heraus macht Andrea Marco, den ungeliebten Lover von Lucia, eifersüchtig, worauf die kurz darauf tatsächlich ihre Beziehung zu Marco beendet. Am Morgen darauf gesteht Dolores beim Espresso dem Unruhestifter Andrea, dass sie zwei Tage vor ihrem Kennenlernen mit ihrem Regisseur geschlafen hat. Das kann Andrea nicht verkraften und er trennt sich von ihr. Weil auch Bart ihn nicht umstimmen kann, ist plötzlich ihre langjährige Freundschaft gefährdet. Und dann taucht plötzlich noch der ehemaliger Mitbewohner Pier Paolo auf, der ganz offensichtlich ein Drogenproblem hat. Kann sich Andrea aus dieser Abseitssituation wieder herausdribbeln und das Spiel für sich entscheiden? (Arte.tv)

Details

Stefano Accorsi (Andrea), Anita Caprioli (Dolores), Libero De Rienzo (Bart), Mandala Tayde (Lucia)
Marco Ponti
Motel Connection, Mano Negra, Subsonica
Marcello Montarsi
Marco Ponti

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken