Samsara (2012)

 USA 2012
Dokumentation 07.09.2012 100 min.
8.40
Samsara (2012)

Eine filmische Meditation, die ohne Dialog oder Kommentar auskommt, aber die Zuschauer auf eine faszinierende und unvergessliche Reise rund um den Erdball mitnimmt.

Die Welt, wie man sie noch nie gesehen oder gedacht hat - das zeigen Filmemacher Ron Fricke und Mark Magidson in ihrer komplett auf 70 mm gedrehten Produktion SAMSARA. Die einzigartigen Aufnahmen wollen den Zuschauer zum Nachdenken anregen, ohne Kommentare, nur mit hypnotischen, sphärisch anmutenden Klängen. Die assoziative Bilderflut zeigt die Menschen und Kulturen unserer Erde.

Das bunte Kaleidoskop unserer Welt zeigt schartige Felsmassive und zerklüftete Gesichter, spielende afrikanische Kinder und starr blickende Plastikpuppen, betende buddhistische Mönche im Kloster und Furcht erregend bemalte afrikanische Krieger, streng blickende Soldatinnen in Uniform und elfengleiche asiatische Tänzerinnen, aber auch die Pyramiden in Kairo und den Petersdom in Rom. Wir sehen in eine Waffenfabrik und hinter die Mauern eines Gefängnisses, beobachten die Besuchermassen in Mekka und die einsam im Morgenlicht glänzenden Tempel in Bagan. Geburt und Tod, Tradition und Moderne, Glaube und Hoffnung, Kampf und Vergebung - die Kamera verdeutlicht die Gegensätze und Spannungsverhältnisse, die unser Dasein heute bestimmen. Die ausdrucksstarken, bis ins kleinste Detail durchkomponierten Aufnahmen von SAMSARA illustrieren prägnant, inwieweit unser Lebenszyklus dem Rhythmus unseres Planeten (noch) entspricht.

Für den wunderschönen Soundtrack zeigten sich Dead Can Dance Frontfrau und Golden Globe Gewinnerin Lisa Gerrard ("Gladiator", "Black Hawk Down", "Insider") und Michael Stearns verantwortlich.

Details

Ron Fricke
Ron Fricke
Ron Fricke, Mark Magidson
Thimfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken