Scheinbare Nähe

A, 2002

Dokumentation

Der Dokumentarfilm versucht dem zu unrecht vergessenen Schriftsteller und Menschen Gerold Foidl gerecht zu werden.

Foidls Leben, geprägt von schweren Kindheitstraumata, Krankheit und einem Unfall erfährt nach seiner Frühpensionierung in einem Alter von nicht einmal vierzig Jahren eine Wende als sein erster Roman "Der Richtsaal" 1978 erscheint und auf positives Echo stößt. Als Obmann der Salzburger Autorengruppe nimmt er am österreichischen Schriftstellerkongress in Wien teil. Just in diesem Moment des Hochgefühls erschüttert die Diagnose einer unheilbaren Krebserkrankung seinen endlich aufgenommenen Kampf gegen das Schicksal. Bis zu seinem Tod versucht er schreibend sein Existenzrecht einzufordern.

  • Schauspieler:Peter Handke, Felix Mitterer, Max Bläulich, Silva Sedlak, Dorothea Macheiner

  • Regie:Dorothea Macheiner, Michael Kolnberger

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.