Schlimmer geht's nimmer

 A 2008
Komödie, Erotik 17.10.2008 ab 16 81 min.
film.at poster

Ein angehender Regisseur dreht auf dem Bauernhof seiner Eltern ohne deren Wissen einen Pornofilm.

Der unter einer Kussphobie leidende, schüchterne Michael träumt davon, ein großer Regisseur zu werden und will einen Liebesfilm drehen. Als Kulisse soll der Bauernhof seiner biederen Eltern dienen, die er auf Urlaub schickt. Sein windiger Jugendfreund Bobby verspricht Michael, den Film zu finanzieren. Unter einer Bedingung: es muss ein Pornofilm werden.

Michael geht auf den Deal ein, denn er weiß: als erfolgreicher Regisseur würde er endlich die Aufmerksamkeit seiner heimlichen Liebe Laura bekommen.

Spätestens als er eine komplett amateurhafte Crew und echte Pornostars auf dem Set stehen hat und auch noch seine Eltern verfrüht zurückkehren, merkt er, worauf er sich bei diesem Deal eigentlich eingelassen hat - auf das spritzigste Abenteuer seines Lebens...

Details

Patrick Jahns, Philipp Stix, Verena Leitner, Mick Blue, Diana Doll, Monika Sweetheart u.a.
David Unger
Rupert Metnitzer
Manuel Wenger
David Unger
Thim Film/David Unger
ab 16

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Eine Katastrophe
    Also schlimmer gehts wirklich nimmer.
    - Dialoge: von vornherein schon stümperhaft, und noch dazu furchtbar monoton auf hochdeutsch nachgesprochen.
    - Öde Schauspieler.
    - Beleuchtung: ein Desaster.
    - Ein möchte-gern-lustiger Film, katastrophal umgesetzt.
    Fazit: "Schlimmer gehts nimmer" hält leider wirklich, was der Titel verspricht.

  • Film ohne Sinn
    Meiner Meinung nach, ist der Film sinnlos. Springt vom einem Kapitel zum anderen, ein dicker Mann der sich immer selbst befriedigt, kommt auch immer ins Spiel??!!! Keine Ahnung was das immer damit zu tun hat....

    bin von dem Film leider nicht begeistert.


  • der streifen is ganz schön heftig, einige pikante (aber echt witzige!!) szenen. kann mir nicht wirklich vorstellen dass der jugendfrei is...
    aber is ne lustige geschichte. und die schnittigen darsteller machen echt was her!

  • Musste einiges erklären!
    Meine Töchter (14+16) schleppten mich ins Kino. Musste hinterher einiges erklären. Etwas sozialkritisch, charismatische Schauspieler, Einblicke in die Film- & Pornowelt (sehr bieder inszeniert!). etwas für`s Herz und ein toller Soundtrack - daher hohes Tempo. Ich fand den Film zwar schlüpfrig, behalte diesen aber als kurzweilig in Erinnerung.

    Re:Musste einiges erklären!
    denk ich mir! nichts für papa mit seinen 14jährigen töchtern. ;)
    wenns in der pornoindustrie echt so zu geht...


  • Meine Töchter (14+16) schleppten mich ins Kino. Musster hinterher vieles erklären. Ein bischen sozialkritisch, Einblicke in die Film- & Pornowelt (=bieder inszeniert!), etwas fürs Herz und viel Musik, daher sehr temporeich. Habe den Film als kurzweilig in Erinnerung.

  • Österreich rockt
    Sehr witziger Film...hat Spass gemacht. Mucke war super genial. Schauspieler rocken auch und die Story, naja...aber für nen Indie Lowbudget...Thumbs up!!!!

  • Extrem schräg
    Hallo, ich hab selten so gelacht und mich selten so oft geekelt. Der Film ist extrem schräg, wobei die Filmmusik super ist.

    Für einen Low-Budget-Film ist er wirklich gelungen. Einige haben im Kinosaal gelitten. Schlimmer geht's nimmer eben ;-)