Schöne Tage

 A 1981
7.80
film.at poster

Die Errettung eines Buben aus der Sprachlosigkeit eines Bergbauernhofes nach 1945.

Fritz Lehners Film beschreibt die Überwindung der Unterdrückung auf einem Bergbauernhof in Österreich nach 1945. Gleichzeitig verfolgt er die Rettung eines Kindes aus erdrückender Sprachlosigkeit. Die Darsteller sind Laien, die keine Bauern spielen, sondern Bauern sind.

Details

Andreas Umnig, Martin Fritz, Johann Woschitz, Veronika Dovjak, Josef Holister, Regina Maurer
Fritz Lehner
Bert Breit
Toni Peschke, Bernd Watzek
Fritz Lehner, nach dem Roman von Franz Innerhofer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken


  • Der Film ist von den Laien sehr gut gespielt.
    Aber dadurch, dass Holl die meiste Zeit sprachlos war, konnten die Gefühle nicht richtig zur Geltung kommen, wie im Buch!!!
    Das Buch war für mich sehr aufschlussreich!
    Doch ich finde, dass das Buch sehr schwer zum lesen war!! Weil er seine Gedanken immer zwischen den Sätzen eingebaut hat, so dass es sehr anstrengend zu lesen war.
    Es war sehr interessant und habe es sogar an verschiedenen Schulen weiterempfohlen!!!!!