Seasons of Blood and Hope

 DK 2001

Blod of Hab

Dokumentation 70 min.
4.70
film.at poster

Krieg ist eine der fundamentalsten menschlichen Erfahrungen. Krieg bedeutet das größtmögliche Grauen, und jedes ziviliserte Verhalten verliert darin an Bedeutung. Und trotzdem: Jedes Mal, nachdem ein Krieg alles ausgelöscht hat, beginnen die Menschen hartnäckig mit dem Wiederaufbau, obwohl die Situation hoffnungslos scheint und viele den Schmerz und das Leiden kaum noch ertragen können.Frühjahr und Sommer 1999: unzählige Stunden von Fernsehnachrichten aus dem Kosovo, hunderttausend anonyme Gesichter ziehen an uns vorbei. Wir erinnern uns: bombardierte Flüchtlingskolonnen, ausführlich dokumentierter Horror. Aber es ist schwer, sich mit den Schicksalen von einer Million Menschen auseinanderzusetzen.In Seasons of Blood and Hope begegnen wir Serben und Albanern aus dem Kosovo. Die Dreharbeiten zu dem Film begannen im November 1998 im Kosovo, vier Monate vor dem Nato-Bombardement, und endeten ein Jahr später im November 1999. In diesem Jahr, das als das schmerzhafteste und dramatischte in der jüngeren Geschichte des Kosovo angesehen wird, verfolgt der Film den Werdegang von Menschen, die auf den verschiedenen Seiten des Konfliktes stehen. Ursprünglich kamen sie alle aus dem Kosovo - aufgrund der Geschehnisse flohen sie jedoch nach Serbien und Montenegro, nach Albanien und in die verschiedensten Länder Europas.Als wir im November 1998 zu drehen begannen, dachten wir, unser Film würde sich mit dem Wiederaufbau beschäftigen, mit dem Neubeginn, nach der serbischen Offensive gegen die UCK im Sommer 1998. Wie wir heute wissen, haben sich die Dinge anders entwickelt, und auch unser Film nahm eine Richtung, die niemand vorhersehen konnte. Mir ging es nicht darum, Gewaltakte zu zeigen, sondern ich wollte die ungeheure Willenskraft der Opfer dokumentieren. Denn die zentrale Frage blieb letztlich dieselbe: Wie kann man nach dem Schock der Kriegserlebnisse weiterleben?(Lars Johansson)

Details

Xhelal Sveqla, Ramadan Raci, Hajrije Raci, Rafete Raci, Mimoza Pireva, Dobrila Milkovic, Vesel Selimi, Tijana Grujic
Lars Johansson
David Sebastian Buus
Jakob Banke Olesen, Thomas Marott
Lars Johansson
Angel Film ApS

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken