Der Anwalt des Teufels

The Escape Artist

United Kingdom,

SerieDrama

Der junge und charismatische Anwalt Will Burton trägt den Spitznamen „Escape Artist“: Er ist darauf spezialisiert, seine Klienten auf äußerst intelligente Weise aus den Fängen des Gesetzes zu befreien. Da er noch nie einen Prozess verloren hat, ist Burton äußerst gefragt – sehr zum Missfallen seiner Rivalin Maggie Gardner. Auch im Fall von Liam Foyle, der eines schrecklichen Mordes beschuldigt wird, ist Burton erfolgreich. Doch nun holt ihn die eigene Brillianz ein: Foyle ist frei – ein Serienmörder, der nur auf sein nächstes Opfer wartet …

Staffeln / Episoden1 / 3

Min.60

Start10/29/2013

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Der Anwalt des Teufels finden.

  • Schauspieler:David Tennant, Toby Kebbell, Sophie Okonedo, Ashley Jensen

  • Regie:Brian Welsh, San Davey

Er verteidigt Liam Foyle, der angeklagt ist, eine junge Frau auf bestialische Art ermordet zu haben. Aufgrund einer Formsache verhilft Will dem Angeklagten zum Freispruch. Allerdings zweifelt er zum ersten Mal in seiner Karriere an dem Ausgang des Verfahrens und weigert sich, die Hand seines Mandanten zu schütteln. Foyle kommt frei, aber der psychopathische Serienmörder wird schon bald sein nächstes Opfer suchen.
William Burton ist noch nicht einmal 40 Jahre alt und dennoch der erfolgreichste Strafverteidiger in Großbritannien. Egal, ob schuldig oder nicht, ihm gelingt es, dass jeder seiner Mandanten frei gesprochen wird, was Burton den Spitznamen „Entfesselungskünstler“ eingebracht hat. Und nicht nur beruflich, sondern auch privat läuft es für Burton gut und er genießt das Leben mit seiner Frau Kate und ihrem gemeinsamen Sohn. In Burtons neuestem Fall soll er einen Soziopathen vor Gericht vertreten. Dem Angeklagten Liam Foyle wird zur Last gelegt, eine junge Frau auf grausame Art und Weise getötet zu haben. Zahlreiche Hinweise belasten den Mann, darunter sein beschlagnahmter Computer, auf dem extrem gewalttätige Pornofilme zu finden sind. Der Fall sorgt schon vor der Verhandlung für reges Interesse, sodass Burton sehr unter Druck steht. Gelingt es ihm, dass Foyle freigesprochen wird, winkt eine weitere Beförderung. Obwohl die Beweise erdrückend sind, gelingt Burton das Unglaubliche und Foyle entgeht dem Gefängnis. Doch damit beginnt ein Alptraum für Burtons Familie. Denn Foyle beginnt, ihnen Besuche abzustatten und versetzt sie in Angst und Schrecken. Kurz darauf wird Kate ermordet aufgefunden – ausgerechnet einen Tag, nachdem sie von ihrer Schwangerschaft erfahren hat …
Da Liam Foyle als mutmaßlicher Mörder von Burtons Frau Kate gilt, wird ihm nun der Prozess gemacht. Der Angeklagte wird ausgerechnet von Burtons härtester Konkurrentin, der ambitionierten Maggie Gartner vertreten. Diese hat seit ihrem gemeinsamen Jura-Studium mit Burton das Nachsehen und den Ruf, die „ewige Zweite“ zu sein. Wird sie den tragischen Mordprozess nutzen und aus seinem Schatten treten? Burton fürchtet, dass ihre juristische Brillanz dafür sorgen wird, dass Foyle freigesprochen wird und der Mord an Kate ungesühnt bleibt. Um stets auf dem neuesten Stand der Prozessvorbereitung zu bleiben, setzt Burton sich heimlich und unerlaubterweise mit seinen Kollegen zusammen. Maggie lernt unterdessen Foyles kaltblütige Seite kennen. Er dringt in ihre Wohnung ein, lauert ihr auf und setzt sie konstant unter Psychodruck. Von Ehrgeiz zerfressen gibt sie Foyle als Mandant jedoch nicht ab, obwohl sogar Burton sie davor warnt. Wird sie diese Entscheidung das Leben kosten? Der Angeklagte Foyle setzt indes alles daran, sämtliche Beweise gegen ihn zu vernichten und die Frau, die ihm ein Alibi für die Mordnacht verschafft hat, einzuschüchtern. Doch sie gibt dem Druck nicht nach und führt die Ermittler geradewegs zu den Schuhen, die Foyle am Tatort trug und die dort Spuren hinterlassen haben …
Maggie und Will haben es sich beide in den Kopf gesetzt, den Fall zu gewinnen und bemerken, dass sie dem gefährlichen und gerissenen Liam Foyle dabei immer näher kommen.