Die purpurnen Flüsse

Les rivières pourpres

France,

SerieKrimiMystery

Kommissar Niémans und seine Kollegin Camille Delauney werden immer dann an den Schauplatz eines Verbrechens beordert, wenn es sich um besonders bizarre Mordfälle handelt. Sie sollen den Behörden vor Ort mit Rat und Tat zur Seite stehen, doch die Pariser Ermittler arbeiten am liebsten zu zweit, übernachten gerne am Ort ihrer direkten Mordermittlung und nerven Zeugen, Tatverdächtige und ihre Kollegen in der Provinz mit hintersinnigen Fragen und unbequemen Wahrheiten.

Staffeln / Episoden3 / 24

Min.48

Start11/26/2018

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Die purpurnen Flüsse finden.

  • Schauspieler:Olivier Marchal, Erika Sainte, Augustin Humez

  • Regie:Jean-Christophe Grangé

Eine bizarre Mordserie, ein eigensinniges Ermittler-Duo und jede Menge Leichen: "Die purpurnen Flüsse" bieten in zwei Staffeln Nervenkitzel auf höchstem Niveau. Adaption des Kino-Kultfilms aus dem Jahr 2000 nach Jean-Christophe Grangé mit Olivier Marchal und Erika Sainte in den Hauptrollen.
Während einer Jagd wird auf dem Grundstück einer deutschen Adelsfamilie der enthauptete und ausgeweidete Leichnam eines Mannes gefunden. Es handelt sich um den Familienerben. Wieder einmal wird die Hilfe von Kommissar Niémans benötigt, der mit seiner Kollegin Camille Delaunay die Ermittlungen aufnimmt. Irgendjemand scheint eine Rechnung mit der Adelsfamilie offen zu haben.
Als im Elsass die Leiche eines Mannes unter den Trümmern eines Freskos gefunden wird, ruft das Kommissar Niémans auf den Plan. Ein Stein im Mund des Toten gibt weitere Rätsel auf. Und welches Geheimnis verbergen die Mitglieder der örtlichen Religionsgemeinschaft, die ein Leben wie vor 300 Jahren führen? Niémans Kollegin, Camille Delaunay, soll sich undercover in die Sekte einschleusen und schwebt schon bald in großer Gefahr.
Diesmal ermitteln Kommissar Niémans und seine Kollegin Camille Delaunay im Fall einer abgetrennten Kinderhand. Die Spur führt in ein altes Waisenhaus, in dem sich einst Schreckliches ereignete. Während ihrer Ermittlungen wird klar, dass es um mehr geht als einen einzigen Mordfall. Eine Serie von mysteriösen Frauenmorden scheint in einem direkten Zusammenhang mit der abgetrennten Kinderhand zu stehen. Doch die örtliche Polizei leugnet diese Verbindung.
Kommissar Niémans und seine Kollegin Camille ermitteln in einem abgelegenen Kloster. Ein Mönch starb unter mysteriösen Umständen. Und der Schlüssel zur Aufklärung liegt in seiner Handfläche. Ein Tattoo verweist auf die musikalischen Studien der Mönche. Doch warum versuchte der Tote, diese Tätowierung kurz vor seinem Tod zu verbrennen? Dann passiert ein zweiter Mord in der Sakristei, und das Kloster ist in heller Aufregung.