Engrenages

Engrenages

France,

SerieDramaMysteryAction & Adventure

Als die stark verstümmelten Leichenteile einer jungen Frau gefunden werden, wird ein Pariser Einsatzteam gebildet, um den Fall aufzuklären. Dabei stoßen sie auf eine Spirale von Vertuschung und Korruption …

Staffeln / Episoden8 / 86

Min.48

Start12/13/2005

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Engrenages finden.

  • Schauspieler:Caroline Proust, Audrey Fleurot, Thierry Godard, Tewfik Jallab, Valentin Merlet, Clara Bonnet, Louis-Do de Lencquesaing, Bruno Debrandt, Kool Shen, Lionel Erdogan

  • Regie:Alexandra Clert, Guy-Patrick Sainderichin

Kommissarin Laure Berthaud (Caroline Proust) und ihr Team werden von dem Staatsanwalt Pierre Clément (Grégory Fitoussi) beauftragt, den Mord an einer jungen Frau aufzuklären. Diese wurde verstümmelt und mit entstelltem Gesicht auf einer Pariser Müllkippe gefunden. Bei ihren Nachforschungen stoßen die Ermittler auf eine Mauer des Schweigens, doch offenbar gibt es in dem Fall Verbindungen zur Spitze der Pariser Gesellschaft.
Auf einer Müllkippe in Paris wird die nackte Leiche einer Frau gefunden. Das Gesicht der Leiche ist schwer entstellt, so dass sie zunächst nicht identifizierbar ist. Staatsanwalt Pierre Clément beauftragt die junge Kommissarin Laure Berthaud mit den Ermittlungen. Nach kurzer Zeit steht die Identität der Toten fest. Es deutet vieles darauf hin, dass das Verbrechen mit bedeutenden Pariser Kreisen zusammenhängt. In einem anderen Fall müssen Berthaud und Clement klären, was an den Vorwürfen eines Elternpaares dran ist, die die Lehrerin ihrer Tochter beschuldigen, ihr Kind zu schlagen und sich im Unterricht als Hexe zu verkleiden.
Ein Schulfreund von Staatsanwalt Pierre Clément, Benoît Faye, gibt zu, die letzten Stunden mit der ermordeten Elina, verbracht zu haben. Er streitet aber vor Richter Roban ab, etwas mit dem Verbrechen zu tun zu haben. In einem anderen Fall müssen der Staatsanwalt und die Kommissarin klären, warum eine Tagesmutter das von ihr zu betreuende Baby ermordet hat.
Berthaud und Clement finden in einer Mordermittlung heraus, dass das männliche Opfer ein Doppelleben führte, das ihm zum Verhängnis wurde. Richter Roban ist noch mit dem Mord an dem Baby beschäftigt, das von der Tagesmutter zerstückelt wurde. Er verdächtigt die Mutter der Mittäterschaft und bringt sie vor Gericht. In der Mordsache an der rumänischen Prostituierten muss sich der ermittelnde Staatsanwalt Clement rechtfertigen, warum er Umgang mit dem verdächtigen Benoit Faye hat.
Ein Junge ist wegen seines verschwundenen Bruders verzweifelt und bittet den Staatsanwalt um Hilfe. Clement schickt den Jungen zur Polizei. Kommissarin Berthaud ermittelt und findet heraus, dass der verschwundene Junge einen Streit mit zwei Freunden hatte, bei dem es um Drogen ging. Die Kommissarin kann die beiden aufspüren und nimmt sie fest. Im Fall der ermordeten Prostituierten Elina Andrescu verfolgt Richter Roban eine Spur zu einem Berater des Wirtschaftsministers. Richter Robans Untersuchung erleidet einen schweren Schlag, weil der Terminkalender der Toten gestohlen wurde.
In einem Kühlraum wird die Leiche der kleinen Schwester von Elina Andrescu gefunden. Offenbar hat sie sich durch das Öffnen der Pulsadern das Leben genommen. Kommissarin Berthaud und Staatsanwalt Clement kommen bei ihren Ermittlungen in der Mordsache Elina nicht weiter. Zudem muss die Kommissarin in einem Fall von Kindesmissbrauch Untersuchungen anstellen. Der Vater zweier Töchter wird von der älteren beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben. Bei den Nachforschungen erkennt Berthaud, dass der Vater wohl noch ein weiteres Schwerverbrechen begangen hat.
Benoît Faye will seinen Freund Pierre Clément dazu bringen, den Fall der Ermordung der Edelprostituierten Elina Andrescu ruhen zu lassen. Als dieser das nicht macht, versucht Faye, ihn zu erpressen, indem er die Exfrau von Clément und deren Vater in arge Probleme bringt. Derweil kümmert sich Kommissarin Berthaud um einen Fall, in dem eine Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden wird. Gemäss Autopsie soll die Frau eines natürlichen Todes gestorben sein. Berthaud kann das aber nicht glauben. Sie verdächtigt deren Exmann. Doch wo kein Verbrechen ist, gibt es auch keinen Verdächtigen.
Ein Mann und eine Frau sprechen bei Staatsanwalt Clément vor. Sie streiten sich um ihren Sohn. Derweil recherchiert Joséphine Karlsson die Vergangenheit ihres Auftraggebers und entdeckt, dass ihm zu Unrecht seine Berufserlaubnis entzogen wurde. Zwischen Clément und seinem alten Freund Benoît Faye kommt es zum Bruch. Doch gerade jetzt müsste Clément Faye eigentlich glauben. Im Gefängnis, wo Faye sitzt, kommt es zur Katastrophe.
Nach einem Mordversuch im Gefängnis liegt Benoît Faye im Koma. Kurz vorher hat er Pierre Clément alle Details der Affäre Elina Andrescu preisgegeben. Vom schlechten Gewissen geplagt besucht ihn Clément. Er informiert auch Berthaud und Roban über Fayes Aussage und bittet Joséphine Karlsson, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Doch ohne Fayes Zeugenaussage sind die Juristen und Polizisten machtlos gegen Laborde, den Drahtzieher des Mords.