Sekunden Entscheiden

Stawka większa niż życie

Poland,

SerieDramaAction & AdventureWar & PoliticsMystery

Polen 1941: Agenten des polnischen Geheimdienstes nehmen den deutschen Oberleutnant Hans Kloss gefangen und ersetzen ihn durch den verblüffend gleich aussehenden Agenten Janek.

Staffeln / Episoden1 / 18

Min.55

Start10/10/1968

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Sekunden Entscheiden finden.

  • Schauspieler:Stanisław Mikulski

  • Regie:Jerzy Matuszkiewicz, Stanisław Mikulski, Janusz Morgenstern, Andrzej Konic, Antoni Wójtowicz, Andrzej Szypulski, Zbigniew Safjan

Oberleutnant Kloß hat er den Auftrag, Informationen über die Truppenbewegung und die Angriffspläne der Nazis zu erlangen.
Eigentlich wollte Oberleutnant Kloß endlich einmal Urlaub machen, ein paar Tage Bergluft genießen, ausspannen, neue Kräfte sammeln für die nervenaufreibende Arbeit, die täglich und stündlich höchste Konzentration und Anspannung erfordert. Aber der Krieg ist unerbittlich. In einer polnischen Stadt ist eine wichtige Verbindung der Widerstandsorganisation abgebrochen. Verrat? Niemand weiß es. Sein Weg führt Kloß nach Norden zu Menschen, die er nicht kennt, von denen er sich aber die Gewissheit verschaffen muss, ob sie ihrer Arbeit gewachsen sind.
Oberleutnant Kloß muss versuchen, den polnischen Ingenieur Pulkowski zu retten, einen Fachmann für Düsenaggregate, der – von der Gestapo verhaftet – gezwungen wird, in einem deutschen Werk mitzuarbeiten. Man hofft, mit seinen Kenntnissen die Neuentwicklung forcieren und mit dieser Waffe die Wende im Krieg herbeiführen zu können. Das alles geschieht unter strengster Geheimhaltung. Kloß muss vorsichtiger denn je sein, denn SS-Sturmbannführer Brunner – seiner größter Widersacher – schmiedet seine eigene Pläne in dieser Angelegenheit.
Oberleutnant Kloß soll in der Türkei im Auftrag der Nazis unter dem Deckmantel einer handelspolitischen Mission einen feindlichen Agenten aufspüren und liquidieren, der angeblich seit einiger Zeit im Konsulat der Deutschen arbeitet. Niemand kennt diesen Mann, niemand weiß, wer sein Auftraggeber ist.
Seitdem Kloß die äußerst gründliche Überprüfung seiner Person durch SS und Gestapo überstanden hat, arbeitet er im SD der deutschen Wehrmacht. Die Aufgabe, die er diesmal für seine Heimat zu erfüllen hat, bringt besondere Gefahren mit sich. Es geht um die Beschaffung der Pläne von Raketengeschossen und deren Abschussvorrichtung, die Prof. Hennings entwickelt hat. Aber der Professor, sein Haus, die Arbeitsräume und das Werk stehen unter strengster Bewachung.
Das Haus des polnischen Grafen Wasowski erfreut sich sowohl bei den Offizieren der deutschen Wehrmacht als auch der SS größter Beliebtheit. Es stört niemanden, dass Graf Wasowski Pole ist. Es genügt, dass er weitläufige Verwandtschaft mit einem Deutschen nachweisen kann. Eines Tages jedoch endet ein vortreffliches Jagdessen mit einer für alle Beteiligten äußerst peinlichen Angelegenheit. Wasowski wird von der Gestapo verhaftet. Oberleutnant Kloß, der mit jener Gesellschaft eigentlich nichts zu tun hat, wird sehen müssen, wie er diese Geschichte zugunsten eines geheimen Auftrags wenden kann.
Kloß erhält den Auftrag, mit Major Hanna Brösel in einen kleinen Ort zu fahren, wo feindliche Kundschafter vermutet werden. Für ihn ist es ungewöhnlich, mit einer Frau zu reisen. Bereits einige Jahre arbeitet sie bei der deutschen Abwehr und hat viele Erfahrungen, ist selbstsicher und weiß genau, was sie will. Trotzdem hat er sich die Zusammenarbeit mit Hanna Brösel anders vorgestellt. Was suchte sie in seinem Zimmer? Was weiß sie über ihn? Hat er etwa einen Fehler gemacht?
Immer weiter rückt die Front nach Westen vor. Immer häufige muss die deutsche Wehrmacht ihre gerade eingerichteten Stützpunkte räumen. Große Hoffnungen setzt die Armeeführung in den neuen Panzertyp, der gerade in einem Werk auf polnischem Gebiet erprobt wird. Kloß muss versuchen, die Konstruktionspläne zu bekommen und einen Weg zu finden, um die Überführung des Panzers in die Produktion zu verhindern.
Oberleutnant Kloß soll einen Verräter in die Reihen der polnischen Widerstandsorganisation schleusen. Zum ersten Mal ist er ratlos. Bei aller Aufmerksamkeit, bei aller Umsicht und trotz vieler Verbindungen – diesmal scheint es keine Lösung zu geben.
Nach vielen Jahren ist Oberleutnant Kloß endlich wieder in seinem Heimatland. Er möchte sich zu Hause fühlen, seine Arbeit aber verlangt, dass er zumindest nach außen hin als Sieger auftritt, wie es die Faschisten tun. Das fällt ihm schwer. Vielleicht erklärt sich daraus, dass ihn gerade in Krakow der Erfolg verlässt.
Als Kloß unerwartet nach Frankreich versetzt wird, ahnt er nichts Böses. Von der polnischen Widerstandsorganisation nimmt er den Auftrag mit, in Saint Gille einen Genossen aus der Gestapohaft zu befreien. Doch bevor er dort ankommt, ist die Parole schon verraten.
Jeder Tag, an dem Oberleutnant Kloß in der faschistischen Abwehr tätig ist, bedeutet für ihn höchste Gefahr. Immer wieder fordert seine Arbeit das äußerste Maß an Konzentration und Selbstdisziplin. Zurzeit arbeitet er in Berlin. Dort erfährt er, dass ein polnischer Kurier aus Zürich bei Ankunft verraten wurde. Wie war das möglich?
Professor Porschatt leitet im Auftrag Hitlerdeutschlands ein geheimes Projekt zur Entwicklung neuartiger Fernlenkraketen. Eher zufällig wird Oberleutnant Kloss auf dieses Projekt aufmerksam, von dem auch die Engländer Kenntnis haben. Er bittet um Instruktionen, ob er in Sachen „Projekt J-Strahlen“ die Spur weiterverfolgen soll, doch die Meldung wird abgefangen und gelangt in die Hände von Hauptsturmführer Lohse. Unterdessen werden drei deutsche Agenten mit dem U-Boot U-92 nach England geschleust.
Mit Edith Lausch taucht eine frühere Jugendfreundin von Hans Kloss auf. Was verband die Beiden? Janek gerät durch die junge Frau in arge Bedrängnis. Bis zum Abend muss er Informationen über die junge Deutsche erhalten. Denn es steht zu befürchten, dass sie seine Tarnung gefährdet, wenn er die junge Frau nicht von seiner Identität überzeugen kann. Doch dann wird in der Nacht auf Edith geschossen.
Die Lage an der Front wird für die Faschisten immer kritischer. Als sie in Küstennähe fast eingeschlossen sind, versuchten sie unter Aufbietung aller Kräfte das kriegswichtigste Werk – dort wird die V2-Steuerung hergestellt – zu evakuieren oder wenigstens zu zerstören. Hauptmann Kloß muss dafür sorgen, dass das Werk unbeschädigt bleibt. Es geht auf Leben und Tod, auch für den Hauptmann.
Eine Brücke, die für den Rückzug der Deutschen extrem wichtig ist, soll von Fallschirmjägern zerstört werden. Da die Faschisten das Gebiet um die Brücke weitreichend umstellt haben, kann die „Aktion Eichenlaub“ nicht rechtzeitig gestoppt werden. Der Verbindungsmann, der die Fallschirmjäger warnen sollte, wird von der SS gestellt. Um den Auftrag doch noch erfüllen zu können, greifen Janek alias Hauptmann Kloss und der polnische Genosse Romala zu einer List.
Noch in den letzten Kriegstagen versenken die Faschisten unter Befehl von Oberst Ring eine Kiste im See. Dabei werden alle Zeugen – ehemalige KZ-Häftlinge – erschossen. Handelt es sich dabei um das Archiv, welches Namen, Daten und Aufträge deutscher Agenten enthält und das von der polnischen Armee gesucht wird? Ein weiteres Mal schlüpft Janek in die Rolle des Hauptmanns Kloss, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Der Krieg ist zu Ende. In einem amerikanischen Kriegsgefangenenlager sind tausende deutsche Offiziere und Soldaten interniert, unter ihnen auch getarnte ehemalige SD- und SS-Angehörige. Auch Janek alias Hauptmann Kloss ist unter ihnen. Er bietet dem amerikanischen Captain Karpinski seine Hilfe an, nach dem berüchtigten SS-Gruppenführer Wolf zu suchen. Da macht Kloss eine Entdeckung.