WorldEnd: What do you do at the end of the world? Are you busy? Will you save us?

終末なにしてますか?忙しいですか?救ってもらっていいですか?

Japan,

SerieAnimationAction & AdventureSci-Fi & FantasyDrama

Wir befinden uns in einer Welt, die von unbekannten Monstern angegriffen wurde, die viele Lebensformen der Welt - Menschen eingeschlossen - ausgerottet haben. Die überlebenden Spezies haben den Erdboden verlassen und leben auf einer fliegenden Insel namens Regal Ele. Willem Kumesh erwacht 500 Jahre später über den Wolken und konnte nicht die beschützen, die ihm etwas bedeuteten. Als einziger Überlebender versank er in Verzweiflung. Doch plötzlich trifft er auf eine Gruppe junger Mädchen und übernimmt unerwartet einen Job in der Waffenverwaltung.

Staffeln / Episoden1 / 12

Min.24

Start04/11/2017

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für WorldEnd: What do you do at the end of the world? Are you busy? Will you save us? finden.

Wir befinden uns in einer Welt, die von unbekannten Monstern angegriffen wurde, die viele Lebensformen der Welt - Menschen eingeschlossen - ausgerottet haben. Die überlebenden Spezies haben den Erdboden verlassen und leben auf einer fliegenden Insel namens Regal Ele. Willem Kumesh erwacht 500 Jahre später über den Wolken und konnte nicht die beschützen, die ihm etwas bedeuteten. Als einziger Überlebender versank er in Verzweiflung. Doch plötzlich trifft er auf eine Gruppe junger Mädchen und übernimmt unerwartet einen Job in der Waffenverwaltung.
Willem Kmetch lässt sich dazu überreden, einen Job als Verwalter eines Waffenlagers anzunehmen. Dabei wusste er allerdings nicht, um welche Art von Waffen es sich handelt.
Willem erfährt, dass es sich bei den drolligen Kita-Kindern und deren pubertären Betreuerinnen um Feen-Soldaten handelt, die als Waffen dienen. Wer könnte diese Kinder wie und gegen wen als Waffen einsetzen?
Willem macht sich daran einen Weg zu finden, wie die Feen effizienter kämpfen können. Neben der Suche im Archiv gibt er Chtholly auch eine Lektion im Umgang mit den Dark Weapons.
Ein Traum, der bei den Feenkindern als Omen bezeichnet wird, führt Willem und Tiat in die Stadt Collina di Luce auf die Schwebeinsel 11. Tiat soll dort im Zentral-Hospital untersucht werden.
Als die Nachbesprechung zu den Geschehnissen auf Insel 15 läuft, kommt plötzlich Phyr, eine Dame mit der Willem schon Bekanntschaft gemacht hatte, herein und bittet um Hilfe.
Willem lernt die „Schöpfer des Himmelsparadieses“, die die Inseln in die Luft steigen ließen, kennen. Derweil hat Chtholly immer mehr mit dem Zerfall ihrer Persönlichkeit zu kämpfen.
Chthollys Verfall schreitet weiter voran. Durch Ithea lernt Chtholly, dass es an ihr selbst liegt, wie sich ihr weiteres Leben gestaltet.
Der Rettungstrupp an der Oberfläche angekommen, es gibt viel zu tun. Während Chtholly sich auf ihre Art nützlich macht, sucht Willen die Waffe. Zudem erfährt er das schreckliche Geheimnis, hinter den Monstern.
Als Timere-Monster angreifen, werden Willem, Chtholy und Grick in die Tiefen gerissen. Im Untergrund nimmt der Verfall immer schneller zu. Letzten Endes trifft Chtholly auf ihr anderes Ich.
Die Kräfte der Feenkinder kommen langsam ans Ende. Auch Willem muss feststellen, dass er kaum etwas ausrichten kann. Chtholly möchte ein letztes Mal für Willem da sein, auch wenn sie dann endgültig verschwindet.

Kommentare