So viele Jahre liebe ich dich

 F 2008

Il y a longtemps que je t'aime

Drama 12.12.2008 115 min.
7.60
So viele Jahre liebe ich dich

Nach 15 Jahren Haft wird Juliette aus dem Gefängnis entlassen und nimmt wieder Kontakt zu ihrer jüngeren Schwester auf.

Nach 15 Jahren Haft wird Juliette aus dem Gefängnis entlassen. 15 Jahre lang hatte sie keinen Kontakt zu ihrer Familie, die von ihr nichts mehr wissen wollte. Nun nimmt ihre jüngere Schwester Léa sie bei sich in Nancy auf, wo sie mit ihrem Mann Luc und zwei Adoptivtöchtern lebt.

Allmählich stellen die beiden Frauen das Ver­trauen, das die Zeit zerstört hat, zwischen sich wieder her und überwinden die Geheimnisse, das ungesagt Gebliebene, das sie brutal auseinandergerissen hat.

Details

Kristin Scott Thomas, Elsa Zylberstein, Serge Hazanavicius, Laurent Grévill, Frédéric Pierrot u.a.
Philippe Claudel
Jean-Louis Aubert
Jérôme Alméras
Philippe Claudel
Polyfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Ein qualvolles Geheimnis
    Ein wenig amüsanter Film, der einen schon deprimieren kann. Das Ambiente ist zunächst der übliche Familienalltag von heute, mit all seiner Hektik und Komik. Da platzt Juliette hinein. Kristin Scott Thomas ist furchterregend ernst. Man ahnt von ihrem Verhalten her ihre tragische Vergangenheit: schuldig oder unschuldig? Ganz allmählich kommen in Gesprächen Details ihrer Tat an Licht. Natürlich hat sie ihren kleinen, sterbenskranken Sohn geliebt und dennoch…
    Die eigentliche Problematik wird nur narrativ dargestellt. Im Anschluss kann man darüber ja diskutieren. Bleibt die Frage: Warum hat sie so lange geschwiegen? Wollte sie sich bewusst bestrafen? Die Antwort, die der Film letztlich gibt, lautet: auch Sterbehilfe ist Mord. Oder geht es um Schuld und Sühne? Ein Film für eine überschaubare Zielgruppe.

  • wunderschön
    Ein wunderschöner Film, tolle Bilder, in sich stimmig, sehr emotional, hoher Taschentuchverbrauch. Sehr zu empfehlen !


  • einmalig, der film!
    er hält, was die kritik verspricht -
    gute schauspielerische leistung, vom anspruch her ok -
    kann ich nur weiterempfehlen -
    gute musik