Something Better to Come

2014

Dokumentation

Yula lebt mit ihrer Familie auf der zwanzig Kilometer vom Moskauer Zentrum entfernten Mülldeponie Svalka, die mit 500.000 m² die größte Europas darstellt.

Min.98

In dieser von der Gesellschaft ignorierten Welt kämpfen die Menschen in bitterster Armut um das tägliche Überleben. Im mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm Something Better To Come begleitet Regisseurin Hanna Polak die zehnjährige Yula über 14 Jahre hinweg und porträtiert aus nächster Nähe die heranwachsende junge Frau, die trotz ihrer aussichtslosen Lage ihre Hoffnungen, Fantasien und Träume nicht aufgibt.

  • Regie:Hanna Polak

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.