Southern Comfort (2001)

USA, 2001

Dokumentation

Portrait des "Transgendered Cowboys" Robert Eads der unheilbar an Eierstockkrebs leidet, nachdem über zwanzig Ärzte seine Behandlung abgelehnt hatten.

Porträt des "Transgendered Cowboys" Robert Eads der unheilbar an Eierstockkrebs leidet, nachdem über zwanzig Ärzte seine Behandlung abgelehnt hatten.

Robert Eads wohnt in Georgia, der Heimt des Ku Klux Klan, zusammen mit seiner ebenfalls transgenderen Lebensgefährtion Lola Cola. Der Film dokumentiert das lezte Jahr, das dem Paar vergönnt ist und porträtiert auch Roberts vorige Familie: Seine Eltern und seine beiden Söhne. Ein unspektakuläres Porträt, das ohne transgender-Klischees und Sterotypen auskommt.

  • Regie:Kate Davis

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.