Sretna zemlja (Happy Land)

 Kroatien 2009
Dokumentation 50 min.
film.at poster

Zwei Reisegruppen, -Ideologien, -Ziele: Kommunisten fahren zum Geburtsort Titos, Faschisten, nach Bleiburg.

Die einen, Kommunisten, fahren zum Geburtsort Titos, die anderen, Faschisten, nach Bleiburg, dem Ort jenes Massakers gegen Ende des Zweiten Weltkriegs, das die Neue Rechte zum Golgatha Kroatiens stilisiert. Gemein ist ihnen, dass sie Pilger sind auf Wallfahrten zu mythischen Stätten alter Kulte, bewehrt mit Ikonen ihrer Heiligen - so zumindest sieht das aus, wenn sie die Fotografien von Tito und Ante Paveliæ vor sich her tragen. Klar sind sich die Gruppen ähnlich, aber das versteht sich irgendwo von selbst. Interessanter sind denn auch all die Details, in denen sie sich unterscheiden: ihre verschiedenen Formen von Selbstbewusstsein etwa, oder wie der Nachwuchs aussieht - die Fascho-Britney-Spears' zumindest vergisst man so schnell nicht. Deviæ schaut diesem Treiben ruhig, unterscheidungsfreudig, wertfrei zu, kommentiert nichts, bleibt einfach bei der Sache: Die offen-konkret konfrontierte Wirklichkeit weiß sowieso am meisten zu erzählen. (Olaf Möller)

Details

Goran Deviæ
Almir Fakiæ, Jure Èernec, Mario Oljaèa, Tamara Cesarec
Goran Deviæ

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken