St. Pölten Bergfilm 2013: Filmprogramm 4

 
Dokumentation 
film.at poster

Mit seiner Firma Filmgut in Kilb/NÖ ist Thomas Zeller seit Jahren ein gefragter Natur- und Bergfilmer. Wir zeigen zwei seiner Filme, anschließendem Publikumsgespräch mit Thomas Zeller.

Haramosh 1958
Ö 2008, R, K, und Sch: Thomas Zeller, K 16mm Material: Stefan Pauer, mit: Kurt Elbl, Franz Mandl, Margareta Pauer und Stefan Pauer, 22 min.
Am 28. März 1958 entsandte die Österreichische Himalaya-Gesellschaft eine Expedition nach Pakistan. Ziel dieser Expedition war die Erstbesteigung des Haramosh (7409m), an dem ein Jahr zuvor eine Gruppe englischer Alpinisten gescheitert war. Stefan Pauer filmte als Kameramann und Bergsteiger dieses abenteuerliche Unternehmen. Das daraus entstandene 16mm Filmmaterial wurde jedoch bisher nie veröffentlicht. Erst 50 Jahre später, erzählen die beiden noch lebenden Expeditionsteilnehmer Stefan Pauer und Franz Mandl von den Schwierigkeiten und Erlebnissen dieser Entdeckungsreise.

Trans 333 - Nonstop durch Niger
Ö 2007, R, K & Sch: Thomas Zeller, M: Martin Mondl, mit: Lisa und Gerhard Lusskandl, 60 min.
Der Ultramarathon Trans 333 ist der härteste Wüstenlauf der
Welt. 333 Kilometer durch die Wüste Ténéré führt der Lauf über schwieriges Terrain: Tiefer Sand, große Steine und dazu starke Sandstürme machen den Läufern das Leben schwer.
Lisa und Gerhard Lusskandl aus Niederösterreich nehmen daran teil. Die Athleten haben maximal 108 Stunden Zeit um das Ziel zu erreichen. Thomas Zeller begleitet die beiden mit der Kamera bei diesem extremen Abenteuer in der afrikanischen Wüste.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken