Staatsgeheimnis Bankenrettung

 
Dokumentation 
film.at poster

Der Filmabend ist Teil der Kooperation "ATTAC im WUK". Harald Schumann, der preisgekrönte Wirtschaftsjournalist und Sachbuchautor, reist quer durch Europa und sucht Antworten auf seine kritischen Fragen.

Wohin gehen die Milliarden der Bankenrettung eigentlich? 50 Milliarden Euro in Griechenland, 70 Milliarden Euro in Irland, 40 Milliarden Euro in Spanien - wer sind die Begünstigten dieser Bail-outs?

Schuhmann erhält verblüffende Antworten: Die Geretteten sitzen - anders als häufig vermittelt und von Vielen angenommen wird - nicht in den ärmeren Eurostaaten, sondern hauptsächlich in Deutschland und Frankreich. Und obwohl diese Anleger offenkundig schlecht investiert haben, werden sie - entgegen aller Logik der freien Marktwirtschaft - auf Kosten der Allgemeinheit vor jeglichen Verlusten geschützt. Warum ist das so? Fragen, die den Kern der europäischen Identität berühren.

Im Anschluss an die Vorführung werden die Themen des Films von Kurt Bayer (ehemaliger Exekutivdirektor der Weltbank & österreichischer Vertreter im Verwaltungsrat der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, EBRD) und Lisa Mittendrein (Attac Finanzmarktgruppe) kommentiert und mit dem Publikum diskutiert.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken