© TVNOW

Stars
03/25/2021

"Der Bachelor": Sind Niko und die Zweitplatzierte ein Paar?

Niko Griesert geriet beim Talk danach in Erklärungsnot: Ist er mit der Zweitplatzierten zusammen?

von Lana Schneider

Wer dachte, dass es im "Bachelor"-Universum nach dem Finale mit Bachelor Sebastian Preuss kaum dramatischer werden könnte, hat sich wohl getäuscht. Bachelor Niko Griesert sorgte mit seinem Gefühlschaos in diesem Jahr für sehr viel Herzschmerz, wie im Talk nach dem Finale mit Frauke Ludowig klar wurde. 

Nachdem er im Finale die bereits ausgeschiedene Michèle de Roos wieder zurück holte und stattdessen Finalistin Stephie Stark vorzeitig verabschiedete, war vermutlich für die meisten ZuschauerInnen klar, dass Michèle die Gewinnerin sein wird. Doch Griesert entschied sich schlussendlich für Mimi Gwozdz. 

 

Sind der Bachelor und die Gewinnerin ein Paar?

Im Talk danach verrieten Niko und Mimi, dass sie kein Paar sind. Mimi merkte an, dass sie es nie versucht hätten und sie schon am Morgen danach gespürt hätte, dass etwas nicht stimmen würde. 

Zweitplatzierte Michèle gibt im Gespräch mit Frauke Ludowig unter Tränen zu, dass sie gedacht hätte, sie würde nach der Rückholaktion die letzte Rose erhalten. Als Ludowig den diesjährigen Bachelor fragte, ob er sich falsch entschieden hätte, verneinte er.

Doch dass es ein Liebescomeback mit Michèle geben könnte, wollte er nicht ausschließen: "Das ist nicht die richtige Runde, um solche Sachen anzusprechen."

Klartext: Ist Niko mit der Zweiplatzierten zusammen?

Dieses Drama scheint also noch nicht beendet zu sein, weshalb RTL noch weitere Interviews mit den drei Betroffenen organisierte. Jetzt sprachen Niko und Michèle Klartext: Sie sind auch kein Paar. 

Wie Niko Griesert bei "Der Bachelor – Nach der letzten Rose" erklärte, konnte er seine Gefühle nicht richtig einordnen: "Wenn man jemandem eine Blume nicht gibt, dann hören die Gefühle ja nicht direkt auf."

Er möge Michèle immer noch sehr, wie er Ludowig im Einzel-Interview verriet. Es gäbe noch Redebedarf und ein weiteres Treffen sei bereits geplant.

Michèle meinte dazu: "Ich habe immer noch ein bisschen was für ihn übrig". Sie wolle ihm noch eine Chance für eine Erklärung geben und dann weiterschauen. "Ich freue mich, dass sie mir soweit verziehen hat", fasst der Bachelor zusammen. 

"Schlag ins Gesicht"

Bei Gewinnerin Mimi war die Enttäuschung groß, als sich herausstellte, dass kein Happy End mit Niko möglich ist. Den sporadischen Kontakt nach dem Finale beschreibt sie im Interview mit "RTL" als "Schlag ins Gesicht".

Sie habe mittlerweile abgeschlossen und wünsche Niko und Michèle alles Gute. "Ich würde ich freuen, wenn er endlich einmal eine Entscheidung trifft, zu der er stehen kann. Wenn er im Endeffekt glücklich damit ist", gibt sie gegenüber "RTL" zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.