Hayek erinnert sich an ihre erste Berlinale

© APA - Austria Presse Agentur

Stars
08/19/2021

Marvels "Eternals": Salma Hayek wollte Rolle ablehnen

Der neue Marvel-Film "Eternals" hat mit Salma Hayek und Angelina Jolie eine hochkarätige Besetzung zu bieten.

von Oezguer Anil

Salma Hayek machte sich im Hollywood der 90er und Nullerjahre einen Namen als temperamentvolle Latina und gefragte Darstellerin. Sie war an der Seite von Pierce Brosnan, George Clooney und Antonio Banderas zu sehen, doch während ihre männlichen Kollegen auch im höheren Alter noch facettenreiche Rollenangebote bekommen, sind interessante Frauenfiguren jenseits der 50 noch immer eine Seltenheit.

Auch als das Angebot von Marvel für eine Rolle in "Eternals" kam, war die gebürtige Mexikanerin skeptisch. "Ich sagte, vergesst es. Ich dachte, sie wollen, dass ich eine Art Großmutter spiele. Ich bin es gewohnt, Angebote als Komparsin oder alte Prostituierte zu bekommen", sagte Hayek in einem Interview mit "Entertainment Weekly".

Cholé Zhao

Der Grund, warum sie schließlich doch zu einem Meeting zusagte, war die Tatsache, dass Chloé Zhao die Regie übernehmen würde. Die chinesischstämmige Regisseurin ist der Shooting-Star des US-Kinos und erhielt für ihr Drama "Nomadland" den Goldenen Löwen in Venedig und den Oscar als bester Film.

Als Hayek beim Meeting erfuhr, dass sie nicht als eine Großmutter, sondern als Ajak, eine der wichtigsten Figuren in "Eternals", die ursprünglich eine männliche Figur war, besetzt werden sollte, war sie Feuer und Flamme für das Projekt. Neben Hayek sind auch Angelina Jolie, Kit Harington und Kumail Nanjiani im neuen Marvel-Film zu sehen.

"Eternals" erscheint am 4. November in den Kinos.

    Diese Marvel-Filme erwarten uns

    eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

    Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.