© Gilbert Gottfrieds Amazing Colossal Podcast

Stars
04/13/2022

Gilbert Gottfried ist tot: Hollyood trauert um legendären Komiker

US-Schauspieler Gilbert Gottfried ist im Alter von 67 Jahren nach langer Krankheit verstorben.

Gilbert Gottfried (1955-2022), der temperamentvolle US-Komiker mit der schrillen Stimme, der für seine chaotischen, cleveren und unbeholfenen Auftritte bekannt war, ist am 12. April gestorben. Das gab seine Familie in den sozialen Medien bekannt. Er wurde 67 Jahre alt.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Seltene Muskelkrankheit

"Wir sind untröstlich, das Ableben unseres geliebten Gilbert Gottfried nach langer Krankheit bekannt zu geben", teilte seine Familie in der Erklärung mit. "Gilbert war nicht nur die kultigste Stimme der Comedy-Branche, sondern auch ein wunderbarer Ehemann, Bruder, Freund und Vater für seine beiden kleinen Kinder. Obwohl heute ein trauriger Tag für uns ist, bitten wir Sie, zu Gilberts Ehren weiterhin so laut wie möglich zu lachen."

Wie sein Pressesprecher Glenn Schwartz laut "Hollywood Reporter" mitteilte, starb Gottfried in Manhattan an einer Herzrhythmusstörung (ventrikuläre Tachykardie), die auf eine Muskelerkrankung (myotonische Dystrophie vom Typ II) zurückzuführen ist. Diese seltene Krankheit könne einen gefährlich abnormalen Herzschlag auslösen.

Trauer in Hollywood

Sein Manager Tommy Nichi bezeichnete Gottfried als "eine Brücke in der Stand-up-Comedy, die sechs Jahrzehnte verbindet, von den 1970er bis in die 2020er Jahre". Entsprechend groß ist auch die Trauer in Hollywood.

Jason Alexander (62, "Pretty Woman") zollte Gottfried auf Twitter Tribut, kurz bevor die Familie des Komikers ihre Botschaft teilte. "Gilbert Gottfried brachte mich in Zeiten zum Lachen, in denen mir das Lachen nicht leicht fiel", schrieb der "Seinfeld"-Star. "Was für ein Geschenk."

Oscarpreisträgerin Marlee Matlin (56, "Gottes vergessene Kinder") twitterte, dass sie Gottfried mehrmals getroffen habe und beschrieb ihn als "witzig, politisch korrekt, aber ein Softie im Herzen". Jennifer Tilly (63), die 1999 mit Gilbert Gottfried in dem Film "Märchenprinz verzweifelt gesucht" (1999) zusammenspielte, nannte Gottfried "einen brillanten Komiker und einfach den süßesten Typen".

In einem Statement, das "The Hollywood Reporter" vorliegt, sagte Regisseur David Steinberg (79): "Der am meisten unterschätzte Komiker aller Zeiten, ein wunderbarer Freund, Ehemann und Vater. Ich werde dich vermissen. Die Welt ist gerade um einiges weniger lustig geworden." Weitere Botschaften folgten von Conan O'Brien, Kathy Griffin, George Takei, Dane Cook, Michael Ian Black und anderen Branchengrößen.

Neben seinen Stand-up-Auftritten war Gottfried auch durch seine Auftritte bei "Saturday Night Live" und Rollen in Filmen wie "Beverly Hills Cop II" (1987), "So ein Satansbraten" (1990) sowie als Sprecher des Jago in Disneys Zeichentrickfilm "Aladdin" von 1992 bekannt. In "A Million Ways to Die in the West" (2014) erschien Gilbert Gottfried als Abraham Lincoln (1809-1865) während eines Drogentrips von Hauptdarsteller Albert (Seth MacFarlane, 48).

Kommentare