Matt Czuchry
Mit Logan war Rory am Schluss der Serie verbandelt, bis sie sich in der letzten Folge dann doch trennten. Matt Czuchry kam nach den "Gilmore Girls" bei "Good Wife" unter.

© APA/-

Stars
05/25/2021

Alexis Bledel: Mit wem hätte Rory in "Gilmore Girls" zusammenkommen sollen?

Team Dean, Logan oder Jess? Rory-Darstellerin Alexis Bledel musste sich in einem Interview entscheiden.

von Lana Schneider

Bereits fünf Jahre ist es her, dass Netflix die "Gilmore Girls" in einem vierteiligen Special wieder auf die Bildschirme brachte. Das Ende ließ die Frage offen, von wem Rory (Alexis Bledel) nun ein Baby erwartet –  und immer noch fragen sich Fans, mit wem die werdende Mutter schlussendlich zusammenkommt.

Logan Huntzberger (Matt Czuchry), Dean Forester (Jared Padalecki) und Rorys One-Night-Stand Wookie könnten der Vater des Ungeborenen sein. Obwohl Jess Mariano (Milo Ventimiglia) laut den Handlungssträngen in "Gilmore Girls: Ein neues Jahr" nicht der Vater des Babys sein kann, steht auch er als Fan-Liebling weiterhin hoch im Kurs.

Rory-Darstellerin Alexis Bledel antwortete nun in einem Interview mit Andy Cohen bei "Watch What Happens Live" auf die Frage, wen sie sich an Rory Gilmores Seite gewünscht hätte.

Team Dean, Logan oder Jess?

Wie es scheint, ist auch die Schauspielerin hin und hergerissen, wen Rory wählen hätte sollen – beziehungsweise auch, welcher der Männer sich für Rory entscheiden hätte sollen. Ihre Antwort auf die Frage war deshalb ein Mix aus allen drei Namen: "Jeagan."

Ob wir jemals erfahren werden, wer der Partner von Rory Gilmore sein wird, bleibt abzuwarten. Die Hauptdarstellerinnen Lauren Graham und Alexis Bledel verrieten gegenüber "Deadline" schon 2017, dass sie für eine zweite Staffel des Serien-Reboots "Gilmore Girls: Ein neues Jahr" bereit wären. 

Das Interview von Alexis Bledel über "Gilmore Girls" und ihre aktuelle Rolle in "The Handmaid's Tale" kann hier nachgesehen werden: 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.