© Warner Bros.

Stars
02/17/2022

Pattinson wäre als flüsternder Batman "absolut grauenhaft"

Schauspieler wollte sich von Vorgängern in der Batman-Rolle abheben, kam aber davon ab.

Hollywoodstar Robert Pattinson (35) wollte seine Rolle als Batman zunächst in einem Flüsterton sprechen. "Ich versuchte das die ersten zwei Wochen und es sah absolut grauenhaft aus und sie sagten mir, dass ich damit aufhören sollte", sagte der Brite am 16. Feber dem US-Komiker Jimmy Kimmel. Motiviert habe ihn zunächst der Wunsch, etwas "radikal anderes" zu machen als seine Vorgänger in der Rolle, führte er aus.

Batman-Flüstern war eine schlechte Idee

"Jeder macht diese schroffe, raue Stimme und ich dachte mir, ich mache das Gegenteil, ich gehe richtig in den flüsternden Bereich", erklärte er. Dass sich das als Reinfall herausgestellt habe, war für Pattinson aber Teil des Prozesses, sich in seine Rolle einzufinden, erklärte der Schauspieler. "Du kannst es fühlen, wenn es sich richtig anfühlt."

Neben Pattinson sind in "The Batman" unter anderem Zoë Kravitz als Catwoman und Colin Farrell als Pinguin zu sehen. Der Film soll im März in die Kinos kommen.

Robert Pattinsons ist im neuen Batman-Film von "Cloverfield"-Regisseur Matt Reeves ein neuer, junger Bruce Wayne, der erst seit kurzem als dunkler Ritter in Gotham City aktiv ist.

Kommentare