© Instagram/ Erika Jayne

Stars
06/18/2021

"RHOB": Alles zum Liebesdrama zwischen Erika Jayne und Tom Girardi

Streitereien und Betrug: "RHOB"-Star Erika Jayne adressiert in der neuen Staffel das Liebesdrama mit Ex-Mann Tom Girardi.

Es begann vor 21 Jahren als traumhafte Liebesgeschichte: Kellnerin Erika Jayne lernte in den 90er-Jahren den Rechtsanwalt Tom Girardi in einem Restaurant kennen und lieben.

2020 gab der "Real Housewives of Beverly Hills"-Star Erika Jayne allerdings bekannt, die Scheidung eingereicht zu haben.

"Nach langen Überlegungen habe ich mich dazu entschieden, meine Ehe mit Tom Girardi zu beenden. Diese Entscheidung habe ich nicht leichtfertig getroffen. Ich empfinde viel Liebe und Respekt für Tom, unsere gemeinsamen Jahre und unser Leben", verkündete sie in einem Statement, das "People" vorliegt.

Die vergangenen Monate waren für das ehemalige Pärchen jedoch von öffentlichen Auseinandersetzungen geprägt. 

Kein Ehevertrag

Wie Jayne laut dem "US Magazine" bereits 2017 US-Moderator Andy Cohen verriet, hätten sie und ihr Ex-Mann keinen Ehevertrag unterschrieben. "Ich bin mit einem sehr einflussreichen Anwalt verheiratet. Ein Ehevertrag würde ihn nicht aufhalten. Es würde nichts ändern, es würde sowieso nach Toms Willen ablaufen", so Jayne damals.

Geldsorgen?

Erika Jayne führt in der Reality-Show "RHOB" ein von Reichtum geprägtes Leben, trägt teure Kleidung und macht traumhafte Urlaube an den schönsten Orten der Welt. Doch wie das "US Magazine" berichtet, beteuerte Girardi im Herbst 2020 vor Gericht, nur noch einige Tausend US-Dollar zu besitzen. 

Wie das Magazin zudem berichtet, hat er beantragt, keinen Unterhalt an Erika Jayne zahlen zu müssen. 

Zudem wurde Tom Girardi 2020 Betrug und Veruntreuung in seiner Firma "Girardi Keese" vorgeworfen. Die Verhandlungen dazu laufen derzeit – und laut "Los Angeles Times" ist Erika als Zeugin bereits zu drei Vorladungen nicht erschienen. Offenbar wurden die Anschuldigungen wenige Monate vor der Scheidung publik. 

Wusste Jayne vom angeblichen Betrug?

Ob der Betrug tatsächlich begangen wurde und ob Girardis Ehefrau Erika Jayne von den angeblichen Betrugsfällen wusste, ist derzeit unklar. 

Wie eine Quelle dem "US Magazin" verriet, soll Jayne keine Ahnung von den Anschuldigungen gehabt haben: "Tom hat sich um all seine Finanzen selbst gekümmert. Erika fühlt sich von Tom hintergangen, weil sie ihm völlig vertraut hat."

Eine weitere Quelle fügte hinzu, Jayne habe selbst erst durch die Presse davon erfahren. Man kann zudem davon ausgehen, dass die Anschuldigungen auch in der aktuellen Staffel von "Real Housewives of Beverly Hills" thematisiert werden, da die Dreharbeiten im November 2020 begonnen haben. 

Hatte Tom Girardi eine Affäre?

Neben den Veruntreuungs-Vorwürfen wurden zudem Fremdgeh-Gerüchte laut. Wie "People" berichtet, will Erika Jayne die Scheidung aufgrund mehrerer Affären einreichen. Eine Quelle soll dem Magazin verraten haben, dass Jayne bereits seit Jahren davon gewusst habe und im vergangenen Jahr den Schlussstrich ziehen musste. 

Jayne veröffentlichte in ihren Instagram-Storys daraufhin mehrere Screenshots von Textnachrichten zwischen ihrem Ex-Mann und Justice Tricia A. Bigelow, die eine angebliche Affäre beweisen sollten. Bisher wurden die Fremdgeh-Gerüchte weder von Girardi noch von Bigelow öffentlich kommentiert. 

Wie das "US Magazine" bereits ankündigte, sollen die Skandale ebenfalls in der aktuellen Staffel von "Real Housewives of Beverly Hills" aufgegriffen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.