Sylvester Stallone hat die Chance auf eine Goldene Himbeere

© APA - Austria Presse Agentur

Stars
11/16/2021

Sylvester Stallone übernimmt in Mafia-Serie die Hauptrolle

Sylvester Stallone kündigt ein Serien-Projekt an, dessen Story an den Kultfilm "Schnappt Shorty" erinnern soll.

von Franco Schedl

Kaum hat er von seiner Rolle des Barney Ross aus der "Expendables"-Reihe endgültig Abschied genommen, häufen sich bereits die neuen Projekte für Sylvester Stallone. Einerseits tritt er für James Gunn in "The Guardians of the Galaxy 3" als Stakar Ogord erneut vor die Kamera.

Andererseits wird Sly aber bald auch zum Serien-Helden mit Mafia-Wurzeln werden, wie er anlässlich eines Gesprächs über seinen "Rocky 4"-Director's-Cut in einem Online-Interview mit "JoBlo" verraten hat.

Schwierige Mafia-Syndikat-Gründung

Die geplante Mafia-Serie ist derzeit noch titellos, soll aber gewisse Parallelen zu der Krimi-Komödie "Schnappt Shorty" aufweisen. Die Hauptfigur wird nach einem Viertel-Jahrhundert aus dem Gefängnis entlassen und will in Oklahoma ein neues Syndikat aufbauen, doch die dortigen Cowboys und Hippies lassen das zu keiner leichten Aufgabe werden.

Stallone merkt noch an, dass er sich von dieser Rolle viel Spaß verspricht, denn "dieser Typ ist einfach nicht bösartig oder einschüchternd, obwohl er ein Syndikat gründen möchte. Ich freue mich sehr darauf, denn es wird bestimmt eine tolle Serie mit einem genialen Showrunner."

Berühmter Showrunner

Mit diesem Showrunner ist der "Sicario"-Autor und "Wind River"-Regisseur Taylor Sheridan gemeint, von dem auch die derzeit sehr angesagte "Yellowstone"-Serie stammt. Ob Sheridan zugleich die Drehbücher zur geplanten Mafia-Serie beisteuern wird, ist noch nicht bekannt. Auch die Mitarbeit von einigen "Die Sopranos"-Machern ist angeblich gesichert.

Im Frühling 2022 soll mit den Serien-Dreharbeiten gestartet wurden. Demnach könnte sich ein Serien-Start für den Beginn von 2023 ausgehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.